Matthäus sieht Klopp als Kandidaten nach der Ära Löw
Matthäus ist enttäuscht von Köln und Schalke © AFP/SID/RONNY HARTMANN
Lesedauer: 2 Minuten

Lothar Matthäus sieht bei Schalke 04 und dem 1. FC Köln eklatante Mängel nicht nur im Sportlichen. Von einem Trainerwechsel hält er allerdings nichts.

Anzeige

Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus sieht bei den weiterhin sieglosen Fußball-Bundesligisten Schalke 04 und 1. FC Köln eklatante Mängel nicht nur im Sportlichen.

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE 

Anzeige

Matthäus: "Was dort gerade passiert, ist einfach nur traurig."

"Was dort gerade passiert, ist einfach nur traurig. Da hilft auch langsam kein Reden mehr und die Trainer können offensichtlich auch nichts mehr groß ausrichten. Wenn diese Teams einen besseren Charakter hätten, würden sie das von sich aus schaffen, sich zusammenreißen und endlich mal ein Spiel gewinnen", schrieb Matthäus (59) in seiner Sky-Kolumne.

Köln und Schalke liegen mit jeweils drei Punkten am Ende der Tabelle. Während der FC seit 18 Spielen auf einen Sieg wartet, ist Schalke sogar seit 24 Partien ohne Dreier - und jagt damit den Rekord von Tasmania Berlin (31). 

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Offiziell! Sinan Kurt wechselt zu Erstligist
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Eklatante Mängel nicht nur im Sportlichen

Als Absteiger will Matthäus die beiden Traditionsklubs zwar noch nicht abtun. "Aber klar ist, dass im Abstiegskampf nicht nur die Qualität, sondern oftmals die Einstellung und Mentalität ausschlaggebend sind. Und das ist aktuell das größte Manko, sowohl in Köln auch bei S04. Da ist bei beiden wenig bis nichts zu spüren in Sachen Zusammenhalt, Einheit, Teamgedanke", schrieb der frühere Welt- und Europameister. 

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Ein (erneuter) Trainerwechsel würde nichts bringen, meint er. "Es ist zu einem Großteil jetzt die Mannschaft und ihre Einstellung zum Beruf gefragt", erklärte Matthäus.