Lesedauer: 3 Minuten

Der FC Bayern steht kurz vor der Verpflichtung von Mittelfeldspieler Marc Roca. Der Spanier ist schon in München - und nicht erst seit kurzem auf dem FCB-Radar.

Anzeige

Der FC Bayern hat auf der Zielgeraden der Transferperiode offenbar noch einen Wechsel getätigt. 

Nach SPORT1-Informationen steht der deutsche Rekordmeister kurz vor der Verpflichtung von Marc Roca. Der spanische Mittelfeldspieler steht derzeit noch bei Espanyol Barcelona unter Vertrag, an den Zweitligisten ist er noch bis 2022 gebunden. 

Anzeige

Wie SPORT1 erfuhr, soll die Ablösesumme bei rund neun Millionen Euro liegen. 

Am frühen Samstagabend landete der 23-Jährige am Münchner GAT-Terminal, wurde dort nach einem Bericht der Bild von einem Bayern-Mitarbeiter in Empfang genommen und in einem Wagen eskortiert.

Der CHECK24 Doppelpass mit Armin Veh, Christian Ziege und Marcel Reif am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

FC Bayern vor Deal mit Marc Roca

Eine Bestätigung des Transfers steht noch aus, zuerst hatte die spanische Zeitung Sport über den bevorstehenden Deal berichtet. Dem Vernehmen nach muss Roca in München nur noch den Medizincheck absolvieren.

Rocas neuer Vertrag werde demnach eine Laufzeit von vier Jahren haben, mit einer Option auf ein weiteres. 

Am Montag sollen die Bayern den Transfer dann offiziell verkünden - auch wenn sich vor dem Spiel gegen die Hertha am Sonntag Trainer Hansi Flick noch bedeckt hielt

Roca schon vor einem Jahr ein Thema

Mit Roca, der im defensiven Mittelfeld aufläuft, war der FCB schon im vergangenen Sommer in Verbindung gebracht worden.

Damals stand eine Ablöse in Höhe von 40 Millionen Euro im Raum. Nun hat es offenbar im zweiten Anlauf geklappt - bis zum 5. Oktober muss der Transfer final über die Bühne gehen. 

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Bei den Münchnern könnte Roca auf Sicht seinen Landsmann Thiago Alcantara beerben, der nach dem Gewinn des Triples zum FC Liverpool in die Premier League gewechselt war. 

"Er ist ein technisch guter Ballverteiler, der immer versucht, das Spiel schnell zu halten", sagte Spanien-Experte Miguel Gutiérrez im Vorjahr zu SPORT1 über Roca- äußert aber auch Skepsis: "Ihm fehlt meiner Meinung nach aber ein bisschen Dynamik."

Bei Espanyol gehörte der U21-Europameister von 2019 zu den absoluten Stammspielern. In 44 Saison-Einsätzen erzielte er zwei Tore und legte drei weitere vor. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Verletzt raus! Sorgen um Kruse
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Dieser Kniff hilft Bayern
  • Int. Fussball
    3
    Int. Fussball
    Der beste unbekannte Trainer?
  • Fussball / 3. Liga
    4
    Fussball / 3. Liga
    Arp: HSV-Rückkehr vorstellbar
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Rummenigge spricht über Thiago-Deal

Roca statt Martínez

Bei den Münchnern könnte Roca den Kaderplatz von Landsmann Javi Martínez einnehmen. 

Nach SPORT1-Informationen rechnete man beim FC Bayern schon vor dem geplatzten Deal mit Michael Cuisance weiterhin fest damit, dass der Baske die Münchner noch bis zum 5. Oktober verlassen wird. Jetzt dürfte das mehr denn je gelten.

Bei den Münchnern kann ihm Trainer Hansi Flick keinen Stammplatz bieten, allenfalls sporadische Einsätze. Mit seinem Reservisten-Status ist der Spieler unzufrieden.

Athletic Bilbao ist weiterhin an Martínez interessiert. Der FC Bayern wird dem verdienten Mittelfeld-Allrounder nach SPORT1-Informationen keine Steine in den Weg legen, sofern ein für alle Seiten passendes Angebot vorliegt.