Lesedauer: 2 Minuten

München - Der FC Bayern muss längere Zeit auf Armindo Sieb verzichten. Der 17-Jährige fällt nach seiner Verletzung im DFB-Pokal mit einer Knöchelverletzung aus.

Anzeige

Der FC Bayern muss längere Zeit auf Armindo Sieb verzichten. Der Youngster fällt mit einer Bänderverletzung im Knöchel aus, eine Operation ist nicht vonnöten. Das gab der Triple-Sieger am Montag bekannt.

Der 17-Jährige hatte sich am Donnerstag im DFB-Pokal gegen den 1. FC Düren (3:0) verletzt und musste nur 27 Minuten nach seiner Einwechslung wieder vom Platz.

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Nach einem Kopfballduell knickte er mit dem linken Fuß böse um, Trainer Hansi Flick und Sportvorstand Hasan Salihamidzic trösteten ihn, während er von zwei Teamärzten gestützt in die Kabine humpelte. "Das ist ein Wermutstropfen", sagte Flick nach dem Spiel.

Sieb gegen Düren für Douglas Costa eingewechselt

Sieb selbst meldete sich am Samstag bei Instagram und sprach von einer "schweren Verletzung". Der Neuzugang von der TSG Hoffenheim postete bei Instagram ein Bild seines eingegipsten linken Fußes.

"Froh, mein Debüt für Bayern absolviert zu haben, aber leider habe ich mir eine schwere Verletzung zugezogen", schrieb der 17-Jährige und schloss kämpferisch an: "Ich werde stärker als zuvor zurückkommen."

Der Youngster durfte sich gegen Düren in den letzten dreißig Minuten anstelle von Rückkehrer Douglas Costa zeigen und spielte im offensiven Mittelfeld. In der 87. Minute musste er dann aber verletzt ausgewechselt werden.