Eintracht Frankfurt muss gegen Hoffenheim wohl auf seine Fans verzichten
Eintracht Frankfurt muss gegen Hoffenheim wohl auf seine Fans verzichten © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Frankfurt am Main - Das Duell zwischen Eintracht Frankfurt und der TSG Hoffenheim findet trotz des deutlich zu hohen Corona-Werts in der Region wie geplant mit Zuschauern statt.

Anzeige

Eintracht Frankfurt kommt gegen Tabellenführer TSG Hoffenheim am Samstag doch um ein Geisterspiel herum (Bundesliga: Eintracht Frankfurt - TSG Hoffenheim, Sa. 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Wie die Hessen am Freitag mitteilten, dürfen trotz deutlich überschrittener Sieben-Tage-Inzidenz für die Stadt Frankfurt wie geplant 8.000 Zuschauer ins Stadion.

Anzeige

Das Robert Koch-Institut (RKI) hatte zurvor vermeldet, dass der aktuelle Wert für die Corona-Neuinfektionen der vergangenen 7 Tage pro 100.000 Einwohner die kritische Marke von 35,0 deutlich überschritten hat. Am Freitag um 0.00 Uhr lag die Zahl bei 42,0. Am Tag zuvor hatte der Wert noch 25,6 betragen.

Frankfurt trotz Corona-Ausbruch mit Zuschauern

Das Gesundheitsamt der Stadt Frankfurt gab trotzdem Grünes Licht. Der SGE wurde mitgeteilt, dass der enorm überhöhte Wert auf "ein lokal eingrenzbares und nachvollziehbares Infektionsgeschehen zurückzuführen sei", wie der Verein bekanntgab.

Der CHECK24 Doppelpass mit Armin Veh, Christian Ziege und Marcel Reif am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Irres Comeback des Schalke-Keepers?
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Eberl wundert sich über Bayern
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Flick über Kimmich-Comeback
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Grosjean spricht über Feuer-Unfall
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Ramos beruft Krisensitzung ein

Der Wert allein habe daher keine Auswirkungen auf die bestehende Genehmigungslage.

Eintracht-Vorstandsmitglied Axel Hellmann betonte dennoch die besondere Situation: "Wir stehen alle in der Verantwortung, den Hygienevorgaben, insbesondere mit Blick auf Abstandsregeln und die Mund-Nase-Schutz-Pflicht, zu entsprechen, um das Infektionsrisiko zu minimieren.

Bremen muss ohne Fans spielen

Auch in Bremen war der kritische Wert überschritten worden, nach Entscheidung des Senats muss Werder die Partie gegen Arminia Bielefeld ohne Fans austragen (Bundesliga: Werder Bremen - Arminia Bielefeld, Sa. 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Ein Überblick über die einzelnen Städte/Landkreise und die Teams, die am Wochenende Heimspiele haben:
   
Bundesliga:
Union Berlin (Heimspiel)
Kapazität: 22.012 (4400), Standort: Bezirk Berlin Treptow-Köpenick, Inzidenz: 14,8   

Borussia Dortmund (Heimspiel)
Kapazität: 80.000 (zugelassen: ca. 10.000), Standort: Stadt Dortmund, Inzidenz: 26,4
   
Eintracht Frankfurt (Heimspiel)
Kapazität 51.500 (zugelassen: 8000), Standort: Stadt Frankfurt, Inzidenz: 42,0
  
1. FC Köln (Heimspiel)
Kapazität: 50.000 (zugelassen: 0), Standort: Stadt Köln, Inzidenz: 36,9
   
Werder Bremen (Heimspiel)
Kapazität: 42.100 (zugelassen: 0), Standort: Stadt Bremen, Inzidenz: 39,7

VfB Stuttgart (Heimspiel)
Kapazität: 60.449 (zugelassen: 8000), Standort: Stadt Stuttgart, Inzidenz: 27,6

RB Leipzig (Heimspiel)
Kapazität: 42.959 (zugelassen: 8500), Standort: Stadt Leipzig, Inzidenz: 4,3
   
VfL Wolfsburg (Heimspiel)
Kapazität: 30.000 (zugelassen: 6000), Standort: Stadt Wolfsburg, Inzidenz: 1,6

Bayern München (Heimspiel)
Kapazität: 75.024 (zugelassen: 0), Standort: Stadt München, Inzidenz: 36,6

-----
Mit Sport-Informations-Dienst (SID)