Lesedauer: 2 Minuten

Marco Rose meldet sich in der Diskussion um Bundestrainer Joachim Löw zu Wort. Der Trainer von Borussia Mönchengladbach stellt sich hinter den DFB-Coach.

Anzeige

Trainer Marco Rose von Borussia Mönchengladbach hält die Kritik der vergangenen Tage an Joachim Löw für unangebracht. "Ich muss eine Lanze für unseren Bundestrainer brechen. Viele kritisieren, dass es keine Zeit sei, zu experimentieren. Aber ich finde, er hat es richtig gemacht", sagte Rose am Donnerstag.

Vor allem ehemalige Nationalspieler, aber auch viele Fans hatten zuletzt an Taktik, Personal und Auftreten der DFB-Auswahl herumgemäkelt. Löw befände sich "in engem Austausch mit den Vereinen", betonte dagegen Rose: "Wichtig ist, dass die Jungs nächstes Jahr für die EM fit sind. Deshalb finde ich die Situation genau richtig."

Anzeige

Mehrere Fußball-Größen in Deutschland hatten nach den enttäuschenden Länderspielen gefordert, Löw als Bundestrainer nicht länger als nötig zu halten.

-----

Mit Sport-Informations-Dienst (SID)