Schalke 04 muss gegen den VfB wieder auf Zuschauer verzichten
Schalke 04 muss gegen den VfB wieder auf Zuschauer verzichten © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Beim nächsten Heimspiel darf der FC Schalke gegen den VfB Stuttgart Fans ins Stadion lassen - allerdings nicht besonders viele.

Anzeige

300 Zuschauer dürfen zum Heimspiel des Bundesligisten Schalke 04 am Freitag (20.30 Uhr) gegen den VfB Stuttgart in die Arena.

Das gaben die Königsblauen am Montag bekannt. Schon beim 1:1 gegen Union Berlin am 18. Oktober waren wegen der hohen Zahl der Corona-Neuinfektionen in Gelsenkirchen nicht mehr Besucher zugelassen worden.

Anzeige

Die Sieben-Tage-Inzidenz liegt seit Tagen über 100, am Montagmorgen lag sie bei 119. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Was Bayern ohne Kimmich alles fehlt
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    BVB muss Trainer-Haaland finden
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Sörloth: 20 Millionen für - nichts?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Noch keine Gespräche mit Goretzka

Damit sind auf Schalke genauso viele Zuschauer erlaubt wie beim Revierderby am vergangenen Samstag in Dortmund (0:3).

Das NRW-Gesundheitsministerium hatte sich danach verwundert gezeigt und einen Sonderbericht der zuständigen Bezirksregierung Arnsberg angefordert, um die Gründe für die Zulassung von Zuschauern zu erfahren.

Die Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen sehe vor, dass bei einem Inzidenzwert von über 35 samt nicht eingrenzbarem Infektionsgeschehen Bundesligapartien als Geisterspiele stattfinden sollen.