Lesedauer: 2 Minuten

Die Vereinsverantwortliches des FC Bayern und von Schalke 04 sitzen trotz Cororna-Auflagen nebeneinander. Jetzt reagiert der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes.

Anzeige

Der Kontrollausschuss des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) hat die Bundesligisten FC Bayern München, Eintracht Frankfurt und Schalke 04 wegen Verstößen gegen das Corona-Hygienekonzept schriftlich ermahnt.

Aufgrund jeweiliger Erstverstöße sah der Kontrollausschuss von der Einleitung eines Verfahrens ab, er forderte allerdings dazu auf, die "Bestimmungen des Konzeptes genauestens zu beachten".

Anzeige

Im Wiederholungsfall sei mit Ermittlungen bzw. einer Anklage-Erhebung zu rechnen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: HSV-Topverdiener vor Wechsel
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Mitglieder der Vereinsdelegationen hatten am Freitag während des Liga-Auftaktspiels zwischen München und Schalke (8:0) ohne Abstand und Maske beieinander gesessen.

Zwei Frankfurter Spieler am Samstag nach dem Spiel gegen Arminia Bielefeld (1:1) ihre Kinder in den Innenraum geholt.