Lesedauer: 2 Minuten

Auf Social Media sorgt ein Schalker Fan für Aufsehen: GamerBrother hofft, dass Werder Bremen die Königsblauen besiegt, damit S04-Coach David Wagner entlassen wird.

Anzeige

Ein YouTube-Star namens GamerBrother, der über eine Million Follower hat, sorgt mit einem Tweet auf Social Media für Aufsehen.

Der bekennende Schalke-Fan will 1000 Euro an eine gemeinnützige Stiftung in Bremen spenden, sofern Werder am Wochenende den FC Schalke 04 besiegt.

Anzeige

Der Hintergrund: GamerBrother hofft, dass mit einer weiteren Niederlage nach der 0:8-Klatsche gegen den FC Bayern die königsblauen Verantwortlichen die Reißlinie ziehen und Schalke-Coach David Wagner entlassen.

Im Schalker Umfeld genießt der Trainer offenbar kein großes Vertrauen mehr. (SERVICE: Endspiel für Wagner: Siegen oder fliegen!)

Meistgelesene Artikel
  • Fußball / Bundesliga
    1
    Fußball / Bundesliga
    Meuniers heikler BVB-Fehlstart
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Einen Tag vor Derby: Can hat Corona
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Auferstehung des Klopp-Albtraums
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    RB wirtschaftet sparweltmeisterlich
  • Motorsport
    5
    Motorsport
    Rosberg heiß auf Duell mit Hamilton

Der YouTube-Star würde seine Spende auch um 500 Euro für jedes Tor von Werder-Stürmer Davie Selke erhöhen, heißt es im Tweet weiter.

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Schalke-Coach Wagner vor dem Aus?

Darüber hinaus stellt der Schalke-Anhänger in Aussicht, wenn die Entlassung von Wagner innerhalb von 24 Stunden geschehe, dann würde er weitere 500 Euro spenden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Abschließend schrieb er an Werder Bremen gerichtet in seinem Tweet, der bereits über 11.000 Likes erhielt: "Gebt Gas!"