Markus Schubert hielt seinen Kasten sauber
Markus Schubert hielt seinen Kasten sauber © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Reserve des FC Schalke 04 spielt in der Regionalliga West erstmals in dieser Saison. Im Tor steht ein prominenter Name.

Anzeige

Die zweite Mannschaft des FC Schalke 04 hat in der Regionalliga West zum Auftakt mit überraschender Verstärkung gespielt.

In der Partie gegen Rot-Weiß Oberhausen am Sonntag stand Markus Schubert im Tor. Der 22-Jährige hielt beim torlosen Remis die Null.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der Keeper kam im vergangenen Jahr von Dynamo Dresden zu den Knappen und hatte zwischenzeitlich den Nummer-1-Status inne, als Alexander Nübel rund um die Bekanntgabe seines Wechsels zum FC Bayern nicht den sichersten Eindruck machte.

Allerdings konnte Schubert nicht wirklich überzeugen, sodass er im Endspurt wieder auf der Bank Platz nahm.

Zur neuen Saison verlor Schubert dann auch das Duell mit Rückkehrer Ralf Fährmann um den Stammplatz bei den Profis.

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Schumachers letzte Chance
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    Lampard verrät härteste Gegenspieler
  • Int. Fussball / La Liga
    3
    Fussball
    Barca in Not: Verhandlungen über Gehaltsverzicht laufen
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Bayern schont Superstar gegen Köln
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Schlechteres Auto? Vettel reagiert

Nachdem das Schalker Pokalspiel gegen den FC Schweinfurt, bei dem Schubert im Kader gestanden hätte, abgesagt wurde, half Schubert nun bei den Amateuren aus, um Spielpraxis zu sammeln.

"Es wird öfter vorkommen, dass junge Spieler aus dem Profibereich in der U23 spielen", sagte Schalkes Technischer Direktor Michael Reschke am Sonntag laut Reviersport. "Das ist eine gute Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln."