Lesedauer: 2 Minuten

München - Klubboss Karl-Heinz Rummenigge schwärmt von Alphonso Davies und erklärt, warum er dem FC Bayern so gut tut. Dabei hatten die Bayern andere Pläne mit dem Youngster.

Anzeige

Bayern Münchens Klubboss Karl-Heinz Rummenigge ist ganz angetan von Shootingstar Alphonso Davies. "Wenn ich ihn sehe, denke ich mir: Der Junge ist wie eine S-Bahn in vollem Tempo. Dazu ist er auch noch ein guter Typ", schwärmte der 64-Jährige in einem Interview mit DAZN. 

Er gab aber auch zu, dass man bei der Verpflichtung des Kanadiers eigentlich andere Pläne mit ihm hatte: "Er ist eigentlich als Linksaußen eingekauft worden. Man hat dann aber relativ schnell gesehen, dass er nicht der Dribbler à la Franck Ribery oder Arjen Robben ist."

Anzeige

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Seine unglaubliche Schnelligkeit sei der Hauptgrund für seine starken Auftritte auf der linken Abwehrseite.

Meistgelesene Artikel

Rummenigge: Verfolge Davies auf Instagram

Sportlich sei Davies bereits ein imposanter Botschafter für die Bayern. "Sein Dribbling gegen Barcelona ist weltweit über alle Kanäle gelaufen. Da haben sich sicherlich viele gedacht: Was ist das denn? Wer ist der Typ? Ich sage es mal so: Unser Büro in New York ist sicherlich sehr dankbar für Alphonso Davies", erklärte Rummenigge und spielte auf Davies starke Einzelaktion beim 8:2 im Viertelfinale der Champions League gegen den FC Barcelona an.

Doch auch abseits des Platzes falle Davies positiv auf. 

Angesprochen auf die menschliche Seite von Davies offenbarte Rummenigge, dass nicht nur junge Menschen in den sozialen Medien aktiv sind: "Ich verfolge ihn manchmal auf Instagram, der Junge ist schon sehr authentisch."