Bielefeld-Trainer Uwe Neuhaus bestritt sein erstes Bundesliga-Spiel an der Seitenlinie
Bielefeld-Trainer Uwe Neuhaus bestritt sein erstes Bundesliga-Spiel an der Seitenlinie © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

München - Kaum zurück in der Bundesliga stellt Arminia Bielefeld einen Rekord ein: Uwe Neuhaus schickt mehr als ein Dutzend Spieler ohne Bundesliga-Erfahrung aufs Feld.

Anzeige

Arminia Bielefeld hat im ersten Spiel nach der Rückkehr in die Bundesliga beim 1:1 bei Eintracht Frankfurt einen Bundesliga-Rekord eingestellt. (LIVETICKER zum Nachlesen)

Trainer Uwe Neuhaus verhalf am 1. Spieltag der neuen Saison gleich 13 Spielern zu ihrem Bundesliga-Debüt - so viele Liga-Neulinge in einem Spiel hatte zuvor nur Hannover 96 im August 2002 gegen den Hamburger SV aufgeboten.

Anzeige

Allein in der Bielefelder Startelf standen gleich neun Spieler ohne jegliche Bundesliga-Erfahrung, nur Marcel Hartel (acht Einsätze für den 1. FC Köln) und Neuzugang Sergio Córdova (62 Spiele für den FC Augsburg) hatten zuvor schon Luft im Oberhaus geschnuppert.

Die Bundesliga-Highlights am Sonntag ab 9 Uhr in Bundesliga Pur im TV auf SPORT1

Bundesliga-Premiere für Uwe Neuhaus

Von der Bank kamen in Cédric Brunner, Fabian Kunze, Jacob Barrett Laursen und Christian Gebauer vier weitere Arminen zu ihrem Bundesliga-Debüt, ehe Neuhaus mit seinem letzten Wechsel in der 81. Minute noch mal so richtig Erfahrung aufs Feld brachte.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Türkische Topklubs buhlen offenbar um Costa
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Sven Schipplock hatte schon vor dem Spiel satte 149 Bundesliga-Partien für Hoffenheim, den Hamburger SV und Darmstadt 98 auf dem Buckel - und damit mehr als alle seiner eingesetzten Teamkollegen zusammen.

Im Übrigen war die Partie in Frankfurt auch für Neuhaus eine Premiere: Nach über 300 Spielen in der Zweiten Liga stand er im Alter von 60 Jahren zum ersten Mal in der Bundesliga an der Seitenlinie.