Lesedauer: 2 Minuten

Karl-Heinz Rummenigge erklärt den Stand bei Ivan Perisic. Eine deutliche Meinung hat er zu einem möglichen Lewandowski-Nachfolger. Der FCB-Boss bewertet weitere Gerüchte.

Anzeige

Trotz der außergewöhnlich erfolgreichen Saison mit dem Triple-Gewinn wird der Kader des FC Bayern München in der nächsten Spielzeit ein wenig anders aussehen. Spieler wie Philippe Coutinho, Javi Martínez, Thiago und Ivan Perisic haben den Verein bereits verlassen oder stehen kurz davor.

Doch Perisic, der für eine Saison von Inter Mailand ausgeliehen war, könnte an die Isar zurückkehren. Karl-Heinz Rummenigge bestätigte in einem Interview mit der italienischen Zeitung Tuttosport Verhandlungen mit den Nerazzurri.

Anzeige

Triple-Jagd! Das Champions-League-Finale der Frauen VfL Wolfsburg vs. Olympique Lyon - Sonntag ab 19 Uhr LIVE im Free-TV auf SPORT1 und im Stream!

Der Vorstandsvorsitzende der Bayern äußerte sich auch zu weiteren Personalien. SPORT1 fasst die wichtigsten Aussagen Rummenigges zusammen.

...über den Stand bei Ivan Perisic: "Ivan hat das gut gemacht, mit ihm haben wir drei Trophäen gewonnen. Wir haben noch keine Entscheidung getroffen. In Corona-Zeiten müssen wir bewerten, wie wir uns auf dem Transfermarkt verhalten. Es ist noch Zeit für Perisic, ich stehe in Kontakt mit meinem Freund Marotta (Giuseppe Marotta, Manager von Inter Mailand, Anm. d. Red.)."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Ronaldo schreibt Geschichte
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher postet Video mit Vater
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Warum der BVB nicht mehr wechselte
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Angst vor Gladbach-Verschwörung

Rummenigge: Wer Lewandowski hat, braucht keinen Ronaldo

...über Lionel Messis wahrscheinlichen Abschied vom FC Barcelona: "Messi? Nein. Wir können keinen Spieler dieser Größenordnung bezahlen. Es ist nicht Teil unserer Politik und Philosophie. Ehrlich gesagt macht es mich ein wenig traurig zu hören, dass Messi Barça verlassen könnte. Leo hat die Geschichte dieses Klubs geschrieben. Meiner Meinung nach sollte er dort seine Karriere beenden. Es gibt jedoch interne und private Aspekte, die ich nicht kenne, und deshalb mische ich mich nicht ein."

...auf die Frage, ob Bayern 2018 ebenfalls aus Geldgründen nicht versucht habe, Cristiano Ronaldo zu holen: "Wir hatten und haben Lewandowski. Wir brauchten keinen Stürmer wie Ronaldo."

...über einen möglichen Nachfolger für Robert Lewandowski: "Ich sehe Lewandowski auch noch lange auf dem Platz, auch aus diesem Grund suchen wir keinen Nachfolger."

...über Inters Marcelo Brozovic, der gerüchteweise in Italien mit Bayern in Verbindung gebracht wird: "Kein Kommentar."

Werde Deutschlands Tippkönig! Jetzt zum SPORT1 Tippspiel anmelden

Thiago-Wechsel zu Liverpool eine Preisfrage

...über Paulo Dybala: "Er ist sehr gut, aber wir suchen niemanden für diese Position."

...über Sami Khedira: "Sami ist ein guter Junge, ein Gewinner. Aber wir denken nicht an ihn."

...über Verhandlungen mit Liverpool wegen Thiago: "Der Preis muss für uns passen."

...über Corentin Tolisso: "Er bleibt. Er ist sehr glücklich und möchte bei uns weitermachen."