Lesedauer: 2 Minuten

Längenfeld - Nach zwei bitteren Testspiel-Pleiten hat der FC Schalke einiges zu tun. Mit im Gepäck für das Trainingslager in Österreich befinden sich aber auch ungeklärte Fragen.

Anzeige

Mit 28 Spielern ist der FC Schalke 04 ins Österreich-Trainingslager nach Längenfeld aufgebrochen. Von heute an bis zum 29. August bereitet sich der Krisen-Klub in Tirol auf die neue Saison vor.

Überraschenderweise mit im Aufgebot ist neben Weston McKennie (21) auch Nabil Bentaleb (25). Bentaleb kehrt damit erstmals nach einem Jahr wieder zum S04 zurück. Der Algerier, der auf Schalke noch einen Vertrag bis 2021 hat, hätte eigentlich vergangene Woche nach seinem Urlaub wieder auf Schalke trainieren sollen, wurde jedoch von Sportchef Jochen Schneider freigestellt, um Gespräche mit potenziellen Abnehmern zu führen.

Anzeige

Der oftmals in Ungnade gefallene Kreativspieler, der im vergangenen Jahr von David Wagner in die U23 verbannt wurde, war in der Rückrunde der abgelaufenen Saison noch an Premier-League-Klub Newcastle United ausgeliehen. Die Magpies ließen die festgeschriebene Kaufklausel in Höhe von zehn Mio. Euro allerdings verstreichen und hoffen nun im Transfer-Poker auf eine niedrigere Summe.

McKennie vor Wechsel nach England 

McKennie liebäugelt ebenfalls mit einem Wechsel in die Premier League. Die besten Karten hat nach SPORT1-Informationen der von Ralph Hasenhüttl trainierte FC Southampton. Nicht auszuschließen, dass der US-Amerikaner bei Durchbruch der Transfergespräche im Laufe des Trainingslagers sogar abreist.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick
  • Transfermarkt
    2
    Transfermarkt
    FCB-Boss macht bei Alaba Hoffnung
  • CHECK24 Doppelpass
    3
    CHECK24 Doppelpass
    BVB beeindruckt die Dopa-Runde
  • Fussball / Transfermarkt
    4
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: RB vor Deal mit Werner-Nachfolger
  • Radsport / Tour de France
    5
    Radsport / Tour de France
    Tour-Drama um Roglic: "Habe geweint"

In Längenfeld wollen die Königsblauen, die mit zwei Testpleiten gegen die Drittligisten Verl (4:5) und Uerdingen (1:3) zuletzt für Negativschlagzeilen sorgten, allen voran im Konditions- und Ausdauerbereich arbeiten.

"Wir haben in dieser Saison nur eine Vorbereitung, weil die Winterpause entfällt. Folglich müssen wir die Zeit jetzt nutzen, um die Grundlage für knapp zehn Monate zu legen", erklärt Coach David Wagner, auf den der Druck immer größer wird. "Deshalb werden wir auch in Längenfeld einen der Schwerpunkte im athletischen Bereich setzen. Abgerundet wird das Programm von den Testspielen."

Schalke testet gegen Magath-Klub

Am Montag testen die Schalker vor rund 700 Fans gegen Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers mit Direktor Felix Magath (18 Uhr). Am 28. August soll es einen Doppelpack-Test geben (Gegner noch unbekannt).

Die Schalker erwartet ein Hammer-Start in die neue Bundesliga-Saison. Nach dem Erstrundenspiel im DFB-Pokal treffen die Gelsenkirchener auf Bayern, Bremen, Leipzig, Union und Dortmund.