Lesedauer: 5 Minuten

Beim Vorbereitungsturnier in Duisburg zeigt der BVB zwei Gesichter. Dem klaren Sieg über den MSV folgt eine Niederlage gegen Feyenoord. Auch Hoffenheim verliert.

Anzeige

Borussia Dortmund hat das zweite Spiel beim Vorbereitungsturnier in Duisburg gegen den niederländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam verloren.

Nach einem klaren 5:1 (3:1) in der ersten Partie gegen Gastgeber MSV Duisburg zog das Team von Lucien Favre gegen den zweimaligen UEFA-Pokalsieger mit 1:3 (0:2) den Kürzeren. Gespielt wurde jeweils über zweimal 30 Minuten.

Anzeige

Knauff spielt sich in den Fokus

In beiden Spielen machte BVB-Nachwuchsspieler Ansgar Knauff (18) nach seiner Einwechslung auf sich aufmerksam: Gegen Duisburg gelang ihm ein Doppelpack (49., 59.), gegen Feyenoord legte er das 1:3 für Axel Witsel (52.) sehenswert auf.

Die weiteren Tore gegen den MSV erzielten Giovanni Reyna (12.), Thorgan Hazard (14.) und Jadon Sancho (26.). 

Für Rotterdam traf unter anderem Nicolai Jörgensen doppelt (17., 32.), während Dortmunds Torjäger Erling Haaland in der Schlussminute vom Elfmeterpunkt an Justin Bijlow scheiterte. 

Erste Pleite für Hoeneß

Auch die TSG Hoffenheim hat ihre erste Niederlage unter dem neuen Trainer Sebastian Hoeneß kassiert.

Die Kraichgauer unterlagen am Samstag dem Zweitligisten 1. FC Nürnberg im Rahmen des Trainingslagers in Rottach-Egern 2:5 (1:1). Nur vier Stunden zuvor hatte Hoffenheim die SpVgg Greuther Fürth an gleicher Stelle mit 1:0 (0:0) bezwungen.

Gegen Nürnberg lief nach der Führung durch Joao Klauss (6.) nicht mehr viel, erneut Klauss (71.) sorgte nur noch für das zwischenzeitliche 2:4. Gegen Fürth hatte zuvor der Österreicher Christoph Baumgartner (48.) das einzige Tor der Partie erzielt.

In der vergangenen Woche hatte die TSG gegen Zweitliga-Absteiger SV Wehen Wiesbaden mit 7:1 gewonnen.

Frankfurt schlägt Eindhoven

Eintracht Frankfurt fuhr seinen ersten Sieg in der Vorbereitung ein. Der Pokalsieger von 2018 gewann 2:1 (0:0) beim niederländischen Erstligisten PSV Eindhoven. Nach torloser erster Halbzeit erzielten Daichi Kamada (55.) und Martin Hinteregger (68.) per Freistoß die Tore für die Eintracht.

Neuzugang Steven Zuber, der Anfang August von Ligakonkurrent TSG Hoffenheim im Tausch mit Mijat Gacinovic in die Main-Metropole kam, feierte in der zweiten Halbzeit sein Debüt für die SGE.

Am 29. August (19.00 Uhr) folgt der nächste Test für die Elf von Adi Hütter beim niederländischen Meister Ajax Amsterdam.

Stuttgart unterliegt Liverpool

Aufsteiger VfB Stuttgart hat das Testspiel-Highlight gegen den FC Liverpool mit 0:3 (0:2) verloren.

Roberto Firmino (15.), Naby Keita (40.) und Rhian Brewster (68.) trafen in Kitzbühel für den englischen Meister von Teammanager Jürgen Klopp.

Beim VfB mussten Erik Thommy mit einer Arm- und Roberto Massimo mit einer Sprunggelenkverletzung in der ersten Hälfte ausgewechselt werden. Genaue Diagnosen standen bei beiden Spielern am Abend noch aus. Clinton Mola hatte die Reise nach Tirol wegen Hüftproblemen gar nicht erst angetreten.

Für den VfB bedeutete die Partie den Auftakt des Trainingslagers in Österreich. Zuschauer waren nicht zugelassen.

Gladbach und Köln siegen

Borussia Mönchengladbach hat auch seinen dritten Test der Saisonvorbereitung gewonnen. Zum Abschluss des Trainingslagers in Harsewinkel bezwang die Elf von Trainer Marco Rose den Erstliga-Absteiger SC Paderborn mit 2:0 (0:0). Die Österreicher Hannes Wolf (50.) und Stefan Lainer (68.) trafen.

Neuzugang Valentino Lazaro stand beim Champions-League-Teilnehmer noch nicht im Aufgebot. Verteidiger Nico Elvedi musste bereits nach 24 Minuten verletzt vom Feld.

Zuvor hatte Gladbach seine Tests gegen den MSV Duisburg und SC Verl jeweils 4:0 gewonnen. Am Donnerstag folgt ein Vergleich mit Zweitligist SpVgg Greuther Fürth im heimischen Borussia-Park. Die 300 verfügbaren Tickets waren am Samstag innerhalb von wenigen Minuten ausverkauft.

Bereits den fünften Testspielsieg feierte der 1. FC Köln.

Gegen Ligakonkurrent Union Berlin setzte sich die Mannschaft von Trainer Markus Gisdol am Samstag in Friedrichshafen mit 2:1 (2:0) durch.  

Jungstar Noah Katterbach (11.) mit einem sehenswerten Fernschuss und Jhon Cordoba (20.) trafen für die Domstädter. Vor Cordobas Treffer patzte Torhüter Andreas Luthe, der vom FC Augsburg zu den Köpenickern gewechselt war. Cedric Teuchert (52.) gelang per Foulelfmeter nur noch der Anschlusstreffer für die Eisernen.

Mainz verliert gegen Sandhausen

Der FSV Mainz 05 hat indes im zweiten Test die erste Niederlage kassiert. Gegen den Zweitligisten SV Sandhausen verloren die Rheinhessen vor 250 zugelassenen Zuschauern 0:1 (0:1).

Das Tor des Tages in der über 2x60 Minuten ausgetragenen Begegnung erzielte Neuzugang Daniel Keita-Ruel per Handelfmeter (40.).

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Thiago feiert Reds-Debüt mit Rekord
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Effenberg: Was bei S04 kaputt ist
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Völler spricht über Götze-Gerüchte
  • Radsport / Tour de France
    4
    Radsport / Tour de France
    Deutscher wird bei Tour Letzter
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    BVB-Juwel Moukoko mit Hattrick

Am Mittwoch war ein FSV-Profi positiv auf das Coronavirus getestet worden, weshalb das Vorbereitungsspiel gegen Aufsteiger VfB Stuttgart abgesagt werden musste. Den ersten Test hatte Mainz 05 gegen den Zweitliga-Aufsteiger Würzburger Kickers 6:0 (4:0) gewonnen.

Freiburg und Wolfsburg gewinnen

Der SC Freiburg gewann seinen ersten Test im Trainingslager in Schruns/Österreich souverän.

Das Team von Trainer Christian Streich besiegte den österreichischen Zweitligisten FC Dornbirn mit 8:1 (2:1). Vincenzo Grifo (57./60.) und Neuzugang Ermedin Demirovic (76./107.) trafen in der ungewöhnlichen Spielzeit von 2x60 Minuten doppelt für die Breisgauer.

Beim ersten Test vor einer Woche gegen den Karlsruher SC hatten die Freiburger 1:1 gespielt.

Ebenfalls den ersten Testspielsieg fuhr der VfL Wolfsburg ein. Die Niedersachsen bezwangen Zweitligist Holstein Kiel mit 2:0 (0:0). Mann des Tages war Doppelpacker Josip Brekalo (74./88.).

Für Wolfsburg beginnt die neue Saison am zweiten September-Wochenende mit einem Gastspiel im DFB-Pokal bei FSV Union Fürstenwalde. International geht es für den VfL am 17. September mit der zweiten Qualifikationsrunde für die Gruppenphase der Europa League weiter.