Oliver Reck hat eine klare Meinung zum Profigeschäft Fußball
Oliver Reck hat eine klare Meinung zum Profigeschäft Fußball © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Oliver Reck lässt kein gute Haar an der Fußball-Branche. Der ehemalige Bundesliga-Torhüter kündigte an, auch weiter seinen eigenen Weg gehen zu wollen.

Anzeige

Der frühere Bundesliga-Torwart Oliver Reck hat scharfe Kritik am Profifußball geübt. "Ich sage immer dazu: Das ist das größte Hurengeschäft, das es gibt", sagte der 55-Jährige im Spotify-Podcast von "Im Kopf des Trainers".

"Ich glaube einfach", ergänzte der ehemalige Keeper von Werder Bremen und Schalke 04, "dass da so viele Intrigen gesponnen werden oder irgendwelche Leute sich in den Vordergrund schieben oder auch gestellt werden, wo man sich hinterher fragt: Wie kann das passieren?" 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Reck hat nach seiner aktiven Zeit die Trainerkarriere eingeschlagen, aktuell coacht er den Regionalligisten SSV Jeddeloh II.

Er wolle sich auf die negativen Auswüchse nicht einlassen, "sondern ich gehe meinen Weg, den bin ich schon als Spieler gegangen, den gehe ich auch als Trainer und den werde ich auch die nächsten Jahre noch so gehen, so lange ich in diesem Geschäft bin."