Jonas Carls (l.) geht nach Portugal
Jonas Carls (l.) geht nach Portugal © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Schalke verkleinert seinen Kader. Ein junger Verteidiger tritt den Weg nach Portugal an - wenn auch nur auf Leihbasis.

Anzeige

Bundesligist Schalke 04 treibt seine angestrebte Kaderverkleinerung voran.

Wie die finanziell schwer angeschlagenen Knappen mitteilten, wechselt Linksverteidiger Jonas Carls auf Leihbasis für ein Jahr zum portugiesischen Erstligisten Vitoria Guimaraes. Den 23-Jährigen hatten die Königsblauen bereits in der Rückrunde der Vorsaison an den Drittligisten Viktoria Köln verliehen, auf Schalke hat Carls noch einen Vertrag bis Sommer 2022. 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

"Jonas hat großes Potenzial, benötigt aber regelmäßige Einsätze, um sich noch weiterzuentwickeln. Diese Möglichkeit kann ihm Vitoria Guimaraes bieten", sagte Sportvorstand Jochen Schneider.

Nachdem Carls in der Hinrunde bei S04 ohne Einsatz geblieben war, avancierte er in Köln in der 3. Liga mit 17 Einsätzen zum unumstrittenen Stammspieler. Nach dem Abgang des Defensivspielers hat Schalke immer noch 28 Spieler im Profikader.