Das Parkstadion der Schalker wurde umgebaut
Das Parkstadion der Schalker wurde umgebaut © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Talente des FC Schalke dürfen künftig im umgebauten Parkstadion antreten. Der Umbau der einstigen Profi-Spielstätte ist abgeschlossen.

Anzeige

Die Nachwuchsmannschaften des Bundesligisten Schalke 04 dürfen ihre Heimspiele künftig im "neuen" Gelsenkirchener Parkstadion austragen.

Die Königsblauen teilten am Donnerstag mit, dass die Umbauarbeiten abgeschlossen sind.

Anzeige

Bereits am Mittwoch hatten die Ordnungsbehörden der Stadt, Polizei und Feuerwehr sowie der Westdeutsche Fußballverband (WDFV) das letzte Bauelement abgenommen.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Verstärkt sich Bayern mit einem Herthaner?
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Im alten Parkstadion hatte die Schalker Profi-Mannschaft von 1973 bis 2001 ihre Heimspiele ausgetragen.

Ab der kommenden Saison werden die U23 und die U19 der Knappen dort ihre Gegner empfangen. 

Bis zu 2999 Zuschauer sind künftig zugelassen. Wann das offizielle Eröffnungsspiel stattfindet, ist aufgrund der Corona-Pandemie noch unklar.