Lesedauer: 2 Minuten

München - Premiere für Leroy Sané: Der Bayern-Neuzugang steht erstmals gemeinsam mit seinen Kollegen auf dem Trainingsplatz. Nach Lissabon würde er nicht fliegen.

Anzeige

Am Freitag haben auch die Sommerneuzugänge des FC Bayern das Training aufgenommen.

Leroy Sané, Tanguy Nianzou, Alexander Nübel sowie Rückkehrer Adrian Fein waren gemeinsam mit den Kollegen auf dem Platz, nachdem sie am Mittwoch noch gefehlt hatten.

Anzeige

Hansi Flick begrüßte beim Kleingruppentraining insgesamt 27 Feldspieler und vier Torhüter auf dem Rasen an der Säbener Straße.

Sané, der am Mittwoch offiziell vorgestellt wurde, unterhielt sich beim Einlaufen lange mit Robert Lewandowski. Die Trainingsgruppe komplettierten Joshua Zirkzee, Kingsley Coman, Ivan Perisic, Oliver Batista-Meier, Sarpreet Singh und Malik Tillman.

Die Stimmung im Team sei bestens gewesen, teilten die Münchner mit, die Vorfreude auf die Fortsetzung der Champions League sei zu spüren.

Am 8. August steigt das Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea, die Bayern gegen mit einem beruhigenden 3:0-Vorsprung in die Partie.

Sollten sich die Münchner für die nächste Runde qualifizieren, wird das neue Bayern-Quartett allerdings nicht mit der Mannschaft nach Lissabon reisen.

Stattdessen werden Sané & Co. in München trainieren.