Lesedauer: 2 Minuten

München - Auch in der kommenden Saison werden sich zahlreiche Bayern-Juwele im Training der Profis empfehlen können. Hansi Flick befördert vier Talente.

Anzeige

Der FC Bayern setzt die Entwicklung seiner Nachwuchsjuwele fort und belohnt vier Top-Talente mit dem Aufstieg in den Trainingskader der Profis.

Nach SPORT1-Informationen sollen Chris Richards (20), Malik Tillman (18), Jamal Musiala (17) und Bright Arrey-Mbi (17) ab der kommenden Saison regelmäßig bei den Profis mittrainieren.

Anzeige

Bereits im November vergangenen Jahres hatte Cheftrainer Hansi Flick entschieden, die Top-Talente der Münchner an der Seite von Robert Lewandowski und Co. regelmäßig trainieren zu lassen, um sie noch besser fordern und fördern zu können.

Darunter Sarpreet Singh (21), Joshua Zirkzee (19) und Oliver Batista-Meier (19), die in der noch laufenden Saison allesamt ihr Bundesliga-Debüt gegeben haben.  

Bayern in Zukunft ohne Mai und Dajaku

Nicht mehr dabei im Flick-Kader sind Lars Lukas Mai (20), der auf Leihbasis zu Zweitligist Darmstadt 98 wechselt, sowie Leon Dajaku. Das Management des 19-Jährigen sondiert den Markt und plant ebenfalls eine Ausleihe. Nach SPORT1-Informationen ist der holländische Erstligist FC Utrecht und Schweiz-Klub FC St. Gallen am Flügelspieler interessiert.

Meistgelesene Artikel

Eine weitere Veränderung: Innenverteidiger Arrey-Mbi und Stürmer Tillman, der seinen Vertrag bis 2023 verlängert hat, werden kurzfristig für den Bayern-Kader in der Champions League gemeldet werden und könnten somit bereits im Achtelfinal-Rückspiel gegen den FC Chelsea (8. August) im Kader stehen.

Fiete Arp muss sich, Stand jetzt, weiterhin bei Bayern II beweisen.