Die Rückkehr der Fans - ein schwieriges Thema
Die Rückkehr der Fans - ein schwieriges Thema © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Die Rückkehr der Fans in die Stadien bringt viele neue Herausforderungen mit sich. Nun schaltet sich auch das Fan-Bündnis "Unsere Kurve" ein.

Anzeige

In der Debatte um die Rückkehr der Fans in die Stadien fordert das Bündnis "Unsere Kurve" einen umfassenden Datenschutz für die Anhänger.

"Vereine und Verbände müssen sicherstellen, dass keine Weitergabe von erfassten Daten an die Sicherheitsbehörden erfolgt", heißt es in einer Stellungnahme vom Dienstag: "So viel Reglementierung wie nötig, so wenig wie möglich, muss als Motto handlungsleitend sein."

Anzeige

Das Bündnis, das bei der Erarbeitung der Hygienekonzepte für die Teilöffnung zudem die Einbindung von Fans oder Fanvertretungen fordert, will den Datenschutz durch die Einbeziehung eines Beauftragten gewährleisten.

Meistgelesene Artikel

Dieser soll "proaktiv in alle Prozesse eingebunden" werden, zudem sollen die Vereine vorübergehend Gesundheitsbeauftragte einführen, "die strukturell und personell von Sicherheitsbeauftragten getrennt bleiben".

Ebenso wünscht sich das Bündnis, das zuletzt von Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge kritisiert wurde, eine gerechte Verteilung der Eintrittskarten, bei der zahlungskräftigere Fans nicht bevorzugt werden.

Und wenn die Pandemie irgendwann einmal eingedämmt sein sollte, müssten "alle potenziellen Änderungen der Stadionordnungen sowie weitere Maßnahmen des Gesundheitsschutzes verpflichtend" zurückgenommen werden.

"Wir fordern die Vereine zu diesbezüglichen verbindlichen Beschlüssen auf", hieß es weiter.