Michael Zorc ist Sportdirektor des BVB
Michael Zorc ist Sportdirektor des BVB © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Der enge Spielplan in der kommenden Saison dürfte eine große Herausforderung für die Vereine werden. BVB-Sportdirektor Michael Zorc rechnet mit viel Rotation.

Anzeige

Sportdirektor Michael Zorc von Vizemeister Borussia Dortmund sieht aufgrund des engen Terminplans in der neuen Saison große Herausforderungen auf Trainer Lucien Favre und die Profis zukommen.

"Der Begriff 'Rotation' wird durch die enge Terminierung eine Renaissance erleben. Wir können die Saison zeitlich wegen der EM nicht ausdehnen. Darauf müssen wir körperlich wie mental eingestellt sein", sagte Zorc im Interview mit den Zeitungen den Funke Mediengruppe.

Anzeige

Die neue Spielzeit der Fußball-Bundesliga soll am 18. September starten. Aufgrund von Länderspielen sowie Begegnungen in der Champions und Europa League wartet ein enger Zeitplan auf die Klubs. Im Sommer 2021 soll die wegen der Corona-Pandemie verschobene EM (11. Juni bis 11. Juli) nachgeholt werden.