Jude Bellingham wechselt von Birmingham City zu Borussia Dortmund
Jude Bellingham wechselt von Birmingham City zu Borussia Dortmund © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Jude Bellingham wird nach seinem Wechsel zu Borussia Dortmund auf Twitter rassistisch beleidigt. Der BVB verurteilt den Vorfall aufs Schärfste.

Anzeige

Borussia Dortmund hat nach rassistischen Beschimpfungen gegen seinen Neuzugang Jude Bellingham reagiert und den Vorfall verurteilt.

"Rassismus hat bei Borussia Dortmund keinen Platz! Wir freuen uns auf Dich, Jude!", schrieb der deutsche Vizemeister bei Twitter.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Der englische U17-Nationalspieler Bellingham (17) war nach seinem Wechsel von seinem Heimatklub Birmingham City zum BVB bei Twitter beleidigt worden. "Wir unterstützen Jude Bellingham nach den rassistischen Beschimpfungen über Social Media", teilte der BVB mit.

Auch interessant
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Die Transfer-Baustellen der Bayern
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Kritik an Klopps "absurder" Transferpolitik
  • Int. Fussball / Championship
    3
    Int. Fussball / Championship
    Der Abstieg von Klopps Musterschüler
  • Fußball / Bundesliga
    4
    Fußball / Bundesliga
    Bittere Story eines BVB-Transfers
  • Boulevard
    5
    Boulevard
    Der Porno-Absturz der Surf-Coffeys

Dortmund hatte am Montag bekennt gegeben, dass Bellingham zum Vizemeister wechselt. Die Ablöse soll bei rund 25 Millionen Euro liegen.