Lesedauer: 2 Minuten

Erling Haaland posiert im Urlaub in Norwegen auf einem Traktor in der Farbe von Erzrivale Schalke 04. Der BVB reagiert auf Twitter sofort auf den Post

Anzeige

Kaum ein Tag vergeht, an dem BVB-Stürmer Erling Haaland seine Follower nicht an seinen Urlaubsaktivitäten teilhaben lässt.

Vergangenes Wochenende postete er ein Bild mit einer Motorsäge, bereit, einen Baum zu zersägen.

Anzeige

Ebenfalls am Wochenende gab es Wirbel um den 19-Jährigen, weil er sich vor einem Club in Stavanger mit einem Türsteher anlegte, der ihn aufforderte, das Gelände zu verlassen.

Allerdings sei er nicht betrunken gewesen, laut Ruhrnachrichten soll er gebeten worden sein, zu gehen, damit sich seinetwegen kein gefährlicher Menschenauflauf bilde.

Nun legt der 1,94 Meter große Knipser auf Instagram nach. Mit freiem Oberkörper posiert auf einem Traktor und untertitelt das Bild mit: "Am Arbeiten."

Doch halt! Irgendetwas stimmt auf dem Bild nicht. Das sieht auch sein Arbeitgeber, der auf Twitter prompt folgenden Kommentar postet: "Über die Farbe müssen wir aber nochmal reden."

Stein des Anstoßes der Schwarz-Gelben ist der Traktor, der mit blau die Farbe des Revierrivalen Schalke 04 hat.

Welche Konsequenzen es haben kann, sich mit den Farben des Erzrivalen ablichten zu lassen, musste erst vor Kurzem der Schalker Rabbi Matondo am eigenen Leib erfahren, als er sich im BVB-Trikot seines Kumpels Jadon Sancho ablichten ließ.

Einem Shitstorm folgte eine emotionale Entschuldigung und eine Strafe durch den Verein.

Derartige Konsequenzen wird Haaland nicht zu befürchten haben. Vielleicht besorgen ihm die Dortmunder ja aber künftig einen Traktor in schwarzgelb.