Lesedauer: 2 Minuten

Bleibt Jadon Sancho Borussia Dortmund treu oder zieht der Youngster nach England? Michael Zorc sieht Sanchos nähere Zukunft jedenfalls beim BVB.

Anzeige

Über die Zukunft von Jadon Sancho wird weiterhin heiß diskutiert.

Michael Zorc rechnet jedenfalls damit, dass der von englischen Topklubs umworbene Sancho planmäßig zum BVB-Trainingsstart bei seinem aktuellen Klub aufschlagen wird.

Anzeige

Zorc: "Wir erwarten Jadon am Donnerstag"

"Wir erwarten Jadon zum Trainingsauftakt am Donnerstag zurück in Dortmund", sagte Dortmunds Sportlicher Leiter Zorc dem kicker.

Da die Dortmunder offenbar auf einer Ablöseforderung in dreistelliger Millionenhöhe bestehen, scheint ein Verbleib des englischen Nationalspielers über den Sommer hinaus wahrscheinlich - trotz großen Interesses vor allem von Manchester United.

"Ich glaube nicht, dass ein Verein kommt und die Summe zahlt. Da gibt es auch keinen Cent Corona-Rabatt drauf", hatte BVB-Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke Ende Juni im CHECK24 Doppelpass auf SPORT1 klargestellt: "Wir haben die Phase hinter uns gelassen, wo wir Spieler verkaufen mussten. Ich glaube nicht, dass es da einen Transfer im Sommer geben wird."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Diese Folgen hätte ein Wagner-Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Warum jetzt alles für Dest spricht
  • Fussball / Transfermarkt
    3
    Fussball / Transfermarkt
    BVB schnappt sich nächstes Talent
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Brandt als Verlierer des BVB-Starts
  • Int. Fussball / La Liga
    5
    Int. Fussball / La Liga
    Real mit königlichem Sturmproblem

Sanchos Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2022, der Flügelspieler war 2017 für knapp acht Millionen Euro von Manchester City zu den Schwarz-Gelben gewechselt.

In der abgelaufenen Bundesliga-Saison verbuchte Sancho in 32 Einsätzen mit jeweils 17 Toren und Assists insgesamt 34 Torbeteiligungen.