Nuri Sahin spielt seit 2018 bei Werder Bremen
Nuri Sahin spielt seit 2018 bei Werder Bremen © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nuri Sahin kann wegen einer Hüftverletzung in dieser Saison nicht mehr für Werder Bremen spielen. Bei zwei anderen Spielern steht dagegen eine Rückkehr bevor.

Anzeige

Trainer Florian Kohfeldt (37) vom Bundesligisten Werder Bremen kann im Kampf gegen den Abstieg in dieser Saison nicht mehr auf Mittelfeldspieler Nuri Sahin zurückgreifen.

"Leider hat sich seine Hüftverletzung als schlimmer herausgestellt als angenommen", sagte Kohfeldt vor dem Nachholspiel gegen Eintracht Frankfurt (Bundesliga, 24. Spieltag: Werder Bremen - Eintracht Frankfurt ab 20 Uhr im LIVETICKER).

Anzeige

Dafür sollen die lange verletzten Ömer Toprak (Syndesmoseverletzung im Sprunggelenk) und Niclas Füllkrug (Kreuzbandriss im September) gegen Ende der Woche wieder ins Mannschaftstraining einsteigen.

Meistgelesene Artikel

Zudem bestätigte Kohfeldt, dass der zuletzt formstarke Leonardo Bittencourt (Beckenprellung) sowie auch Milot Rashica (Adduktorenprobleme) gegen Frankfurt spielen können. "Alle Spieler, die gegen Schalke im Kader standen, sind einsatzfähig", sagte Kohfeldt.