Lesedauer: 2 Minuten

Werder Bremen muss beim wichtigen Duell mit dem VfL Wolfsburg auf ein Duo verzichten. Bei Leonardo Bittencourt und Milot Rashica gibt es Hoffnung.

Anzeige

Der stark abstiegsbedrohte Bundesligist Werder Bremen muss am Sonntag im Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg (13.30 Uhr) auf die verletzten Ömer Toprak (Wade) und Niclas Füllkrug (Aufbautraining nach Kreuzbandriss) verzichten.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Das sind Flicks Davies-Alternativen
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Wieso lässt Favre die T-Frage offen?
  • Int. Fussball / Premier League
    3
    Int. Fussball / Premier League
    Strammer Gegenwind für Guardiola
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Lewandowski ein "Irrer wie Ronaldo"
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    DTM-Legende über Vettels-Saison

Das sagte Werder-Trainer Florian Kohfeldt am Samstag auf der Pressekonferenz. 

Anzeige

Leonardo Bittencourt und Milot Rashica sollten am Samstag trainieren, allerdings wollte sich Kohfeldt nicht definitiv festlegen, ob sie auch spielen können: "Ich kann keine finalen Aussagen zu den beiden treffen."