Lesedauer: 2 Minuten

Bremen - Anhänger von Werder Bremen versammeln sich nach dem Erreichen der Relegation am Weserstadion, die Polizei rügt, Trainer Kohfeldt warnt.

Anzeige

Nach Werder Bremens 6:1-Erfolg gegen den 1. FC Köln und dem Erreichen des Relegationsplatzes haben sich bis zu 500 Fans der Grün-Weißen vor dem Weserstadion zu einer spontanen Feier versammelt.

Die Polizei forderte die Anhänger mehrfach auf, die Abstandsregeln angesichts der Corona-Pandemie einzuhalten. Dabei kamen neben Lautsprecherdurchsagen auch extra eingesetzte Kommunikationsteams zum Einsatz.

Anzeige

"In der Regel verhielten sich die Angesprochenen einsichtig und kooperativ", teilte die Polizei Bremen mit: "Nach derzeitigen Erkenntnissen kam es bisher zu keinerlei größeren Zwischenfällen."

Der CHECK24 Doppelpass mit BVB-Boss Hans-Joachim Watzke und RB Leipzigs Geschäftsführer Oliver Mintzlaff am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Fans feiern - Kohfeldt warnt

Werder-Trainer Florian Kohfeldt richtete sich nach dem Erfolg an die Fans. "Egal, wer es am Ende wird in der Relegation, bitte bleibt zu Hause. Wir sind immer noch in einer Pandemie."

Per Twitter bat Werder zudem seine Fans, größere Menschenansammlungen zu vermeiden.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Bremens Innensenator Ulrich Mäurer hatte vor dem Restart der Bundesliga angekündigt, die Einhaltung der Coronaregeln genau zu beobachten.

Die Polizei appellierte nach den Vorfällen vom Samstag erneut an die Fans: "Bitte halten Sie sich an die Maßnahmen im Sinne der Coronaverordnung, binden Sie nicht unnötig Polizeikräfte. Es kommt auf jeden einzelnen an. Schützen Sie ihre Gesundheit und die der Menschen in Ihrer Umgebung."