Spieler von Union Berlin feierten nach dem Spiel gegen Schalke 04 mit Fans am Zaun
Spieler von Union Berlin feierten nach dem Spiel gegen Schalke 04 mit Fans am Zaun © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Nach dem Spiel gegen Schalke feiern Spieler von Union Berlin mit 30 Fans am Stadionzaun. Der Pressesprecher erklärt, dass nicht gegen das Hygienekonzept verstoßen wurde.

Anzeige

Die Spieler von Union Berlin haben nach dem 1:1 (1:1) am Sonntag gegen Schalke 04 mit rund 30 Fans am Stadionzaun gefeiert - und dabei laut Klubangaben nicht gegen das DFL-Hygienekonzept verstoßen.

"Die Spieler sind den Fans nicht zu nahe gekommen, das Verhalten entsprach der Distanzhaltung im Hygienekonzept", sagte Pressesprecher Christian Arbeit in der Pressekonferenz.

Anzeige
Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Arbeit betonte zudem, dass auch beim Verhalten der Anhänger vor dem Stadion an der Alten Försterei "alles korrekt" gewesen sei. "Die Polizei war vor Ort und hat kontrolliert, ob die Abstände eingehalten werden." Es sei zu keinen Beanstandungen oder Platzverweisen durch die Polizei gekommen, berichtete Arbeit.

https://youtu.be/n48rxSUEEZ4

Während des Spiels waren die Anfeuerungen der Union-Fans im Innenraum deutlich zu hören, nach dem Schlusspfiff schrien die Anhänger: "Wir wollen die Mannschaft sehen!" Daraufhin gingen die Spieler zum Zaun, sie stellten sich auf Holzbänke und klatschten über den Zaun hinweg ihren Fans zu.