Lesedauer: 3 Minuten

Dortmund - Der BVB holt einen seiner verliehenen Spieler nicht zurück: Jeremy Toljan wird weiterhin für Serie-A-Klub US Sassuolo auflaufen.

Anzeige

Sieben Spieler hat der BVB zurzeit an andere Klubs verliehen - und einer von ihnen wird nach diesem Sommer definitiv nicht zurückkehren. 

Wie der Vizemeister am Montag bekannt gab, wird der Dortmunder Abwehrspieler Jeremy Toljan ein weiteres Jahr an Serie-A-Klub US Sassuolo verliehen. Am Vormittag hatte SPORT1 exklusiv von dem Deal berichtet, den die Schwarz-Gelben nun am frühen Abend bestätigten. 

Anzeige

Eigentlich wollte Sassuolo den Spieler sofort kaufen. Die Auswirkungen der Corona-Pandemie machte diesem Plan aber einen Strich durch die Rechnung, weshalb der BVB dem italienischen Erstligisten bei den Verhandlungen entgegen kam - man einigte sich auf eine weitere Leihe, die eine verbindliche Kaufoption beinhaltet. Wie SPORT1 weiß, liegt diese in Höhe von fünf Millionen Euro. 

Die vertraglich verankerte Klausel greife automatisch, "wenn zwischen beiden Klubs vereinbarte Bedingungen erfüllt worden sind", teilte der BVB mit. Um welche Bedingungen es sich dabei handelt, ließ der Klub offen.

Berater Ersin Akan erklärte bei SPORT1 auf Nachfrage: "Es gab viele Anfragen für Jerry, nachdem er in Italien so gute Leistungen gezeigt hat. Er fühlt sich in Sassuolo aber sehr wohl und hat sich dort enorm weiterentwickelt. Der Fakt, dass er sich in der Serie A als Verteidiger wöchentlich mit Top-Stürmern messen darf, hat uns zu einem Verbleib bewegt." 

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports immer Montag bis Freitag um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Toljans Vertrag in Dortmund läuft noch bis 2022. Vor drei Jahren holte der BVB den U21-Europameister von 2017 für 5 Mio. Euro aus Hoffenheim. Bei den Schwarz-Gelben kam Toljan aber auch aufgrund von immer wiederkehrenden muskulären Problemen nur zu 23 Einsätzen (ein Tor, zwei Assists).

Meistgelesene Artikel

Toljan blüht in Italien auf - BVB noch mit sechs verliehenen Spielern

In dieser Saison blühte Toljan bei Sassuolo auf, machte für den Tabellen-12. der italienischen Liga 24 Spiele, erzielte ein Tor und gab zwei Assists.

Vor kurzem sagte Toljan noch im SPORT1-Interview über seine Zukunft: "Zurzeit läuft es sehr gut für mich. Ich möchte mich zunächst auf die Aufgabe hier in Sassuolo konzentrieren. Alles andere ist Zukunftsmusik." Jetzt wird er in Italien bleiben.

Neben Toljan hat Vize-Meister BVB aktuell noch André Schürrle (zuletzt Spartak Moskau), Marius Wolf (Hertha), Ömer Toprak (Bremen), Sergio Gomez (Huesca), Felix Passlack (Sittard) und Dzenis Burnic (Dresden) verliehen.

Im Falle von Toprak drücken die Dortmunder dem SV Werder die Daumen. Bei einem Klassenerhalt müssen die Hanseaten den Innenverteidiger nämlich verbindlich rund 5 Millionen Euro zahlen. Bei einem Abstieg würde der 30 Jahre alte Routinier, der in Dortmund noch ein Jahr Vertrag hat, zum BVB zurückkehren.