Thomas Eichin nimmt bei Bayer Leverkusen einen neuen Job an
Thomas Eichin nimmt bei Bayer Leverkusen einen neuen Job an © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Thomas Eichin übernimmt eine neue Aufgabe in der Bundesliga. Der ehemalige Geschäftsführer von Werder Bremen soll bei Bayer den Nachwuchsbereich verantworten.

Anzeige

Thomas Eichin tritt einen neuen Job in der Bundesliga an. 

Der ehemalige Manager von Werder Bremen wird künftig für Bayer Leverkusen arbeiten. Wie der Verein am Donnerstag bekannt gab, soll der 53-Jährige ab dem 1. Juli das Nachwuchsleistungszentrum leiten. 

Anzeige

Des weiteren werde Eichin mit dem "Aufbau der Trainerakademie sowie dem Management der Frauen-Bundesligamannschaft und der dazugehörigen Abteilung" beauftragt. 

Meistgelesene Artikel
  • Int. Fussball / Premier League
    1
    Int. Fussball / Premier League
    Rätsel um Uniteds 40-Millionen-Mann
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Das Geheimnis hinter Sanés Traumtor
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    Schalkes Riether: "Das ist der Tod"
  • Motorsport / Formel 1
    4
    Motorsport / Formel 1
    Attentat? Rennkommisar abgereist
  • Int. Fussball
    5
    Int. Fussball
    Rätsel um Ajax-Rekordsieg

Bayers Sportdirektor Simon Rolfes sagte zu der Verpflichtung: "Thomas hat als Spieler und Vereinsmanager im Fußballbusiness sehr viel Erfahrung auf höchstem Niveau sammeln können." Und weiter: "Er teilt überdies unser ehrgeiziges Ziel, Bayer 04 im Jugendbereich auf ein neues Niveau zu heben, modern aufzustellen und national wie international als Top-Adresse zu etablieren." 

Eichin mit Vergangenheit im Eishockey

Eichin hatte nach seiner aktiven Karriere als Fußballprofi zunächst als Maketingleiter beim Eishockey-Klub Kölner Haie gearbeitet. Dort stieg er zum Geschäftsführer auf.  Als Manager wechselte er 2013 zu Werder Bremen, wo er später ebenfalls als Geschäftsführer Sport fungierte.

Wenn du hier klickst, siehst du Twitter-Inhalte und willigst ein, dass deine Daten zu den in der Datenschutzerklärung von Twitter dargestellten Zwecken verarbeitet werden. SPORT1 hat keinen Einfluss auf diese Datenverarbeitung. Du hast auch die Möglichkeit, alle Social Widgets zu aktivieren. Hinweise zum Widerruf findest du hier.
Alle Akzeptieren
Einmal Akzeptieren

Ab 2016 arbeitete er in der selben Funktion für den TSV 1860 München, wo er jedoch erst zum Sportdirektor zurückgestuft- und schließlich freigestellt wurde. 

Danach war er als Geschäftsführer einer Spielermanagement-Firma tätig.