Sascha Riether ist seit 2019 Koordinator der Lizenspielerabteilung bei Schalke 04
Sascha Riether ist seit 2019 Koordinator der Lizenspielerabteilung bei Schalke 04 © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Beim FC Schalke 04 geht der Blick in Richtung der Abstiegsplätze. Sascha Riether nimmt nach der Negativserie das Team in die Pflicht.

Anzeige

Nach Europapokal-Ambitionen in der Winterpause geht der Blick beim Bundesligisten Schalke 04 mittlerweile in Richtung der Abstiegsplätze.

"Natürlich blickt man auch nach unten. Es ist die Aufgabe von uns, alle Eventualitäten im Kopf zu haben", sagte Sascha Riether, Koordinator der Lizenzspielerabteilung, in einer Medienrunde am Mittwoch. Die Mannschaft von Trainer David Wagner müsse schauen, "dass wir so schnell wie möglich punkten".

Anzeige

Die Gründe für Schalkes bittere Misere

Im Auswärtsspiel am Sonntag (1. Bundesliga, 30. Spieltag: 1. FC Union Berlin - FC Schalke 04 ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) bei Union Berlin will der Tabellenzehnte die längste Negativserie seit 23 Jahren mit elf Spielen ohne Sieg beenden.

"Wenn wir dieses Spiel am Sonntag gewonnen haben, dann haben wir die 40 Punkte und müssen uns auch nicht mehr nach unten orientieren", sagte Riether. Sollten die Königsblauen auch bei den Köpenickern nicht gewinnen, würden sie den Vereins-Negativrekord von 1993 einstellen.

Riether nimmt deshalb das Team in die Pflicht. "Es ist nicht so, dass wir zur Mannschaft immer nur lieb sind. Hinter den Kulissen werden die Dinge knallhart angesprochen", sagte der 37 Jahre alte Ex-Profi: "In der letzten Phase geht es für die Mannschaften ums Überleben. Da beißen und kratzen die alle, da geben alle Gas."