Lesedauer: 3 Minuten

Der SC Freiburg setzt seine erfolgreiche Zusammenarbeit mit Christian Streich fort. Der Vertrag des Cheftrainers wird verlängert. Auch sein Team bleibt zusammen.

Anzeige

Christian Streich kämpfte mit den Tränen, als er sich zu seinem nachträglichen Geburtstagsgeschenk äußerte.

"Ich bin gerne Trainer hier", sagte der Chefcoach des SC Freiburg auf der Pressekonferenz am Freitag - erst nach sekundenlanger Pause fuhr er fort: "Und ich hoffe, dass ich noch ein paar Jahre Trainer sein kann. Und das war's auch irgendwie."

Anzeige

Im Gegenteil: Seine Zeit in Freiburg ist noch nicht beendet. Der Sport-Club setzt weiter auf seine Dienste und verlängerte den Vertrag ohne detaillierte Angabe der Laufzeit einen Tag nach Streichs 55. Geburtstag.

Streich: "Hoffe, dass es noch lange geht"

"Wenn wir uns weiter so gut verstehen und nicht so oft verlieren, dann hoffe ich, dass es noch lange geht", ergänzte Streich.

Zuvor hatte er in der Mitteilung des Klubs von einer schnellen Einigung gesprochen. "Wir mussten nicht lange verhandeln. Wir arbeiten hier in einer besonderen Konstellation zusammen. Damit sage ich nicht, es ist besser als anderswo - aber es ist etwas Besonderes. Ich freue mich, mit den Jungs unsere Vorstellung von Fußball jeden Tag auf dem Platz weiter entwickeln zu können", sagte Streich.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    Einzelkritik: 6 für BVB-Neuzugang
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Desolater BVB wirft Fragen auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Gnabry-Schock: Das macht Bayern
  • Int. Fusball
    4
    Int. Fusball
    Götze lockt Schürrle zu PSV
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Flick: "Wir unterstützen Davies"

Streich feiert Jubiläum am Samstag

Seit Dezember 2011 ist Streich als Cheftrainer beim Sport-Club tätig. Am Samstag bei der Partie beim VfL Wolfsburg (Bundesliga: VfL Wolfsburg - SC Freiburg, ab 15.30 Uhr im LIVETICKER) wird er zum 250. Mal in der Bundesliga auf der Bank sitzen.

Der Fußballlehrer ist aktuell der dienstälteste Coach im Oberhaus, im Herbst geht er in seine neunte komplette Saison mit den Badenern. 2015 stieg Streich mit dem SC in die 2. Bundesliga ab, seit dem direkten Wiederaufstieg hat er die Südbadener aber in der Liga etabliert. Aktuell liegt sein Team auf Rang acht.

Freiburg-Vorstand Saier lobt Streichs Arbeit

"Es freut uns total, dass wir den gemeinsamen Weg mit Christian Streich als Cheftrainer fortsetzen werden. Christian lebt diesen Verein und trägt die Philosophie des SC im Herzen", sagte SC-Vorstand Jochen Saier.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Das Trainerteam mit Streichs Assistenten Patrick Baier, Lars Voßler, Florian Bruns, Andreas Kronenberg und Daniel Wolf bleibt damit zusammen. "Christian und sein Team arbeiten mit großer Qualität, Hingabe und Leidenschaft mit der Mannschaft und für unseren Verein", ergänzte Saier.

"Ich könnte auf keinen verzichten", erklärte Streich. Ein hohes Maß an Kontinuität sei ihm extrem wichtig. "Ich bin sehr glücklich, wie wir aufgestellt sind."