Lesedauer: 4 Minuten

München - Jadon Sancho gehört laut einer Studie zu den wertvollsten Spielern weltweit. Auch ein Bayern-Spieler befindet sich weit vorne - im Gegensatz zu Messi und Ronaldo.

Anzeige

Jadon Sancho von Borussia Dortmund ist einer neuen Studie zufolge der drittwertvollste Spieler der Welt - und auch Bayerns Alphonso Davies schafft es in der aktuellen Liste unter die Top 10.

Der Transferwert von Sancho, dessen Vertrag beim BVB noch bis 2022 läuft, soll 179,1 Millionen Euro betragen - damit wäre der Engländer der wertvollste Spieler der Bundesliga.

Anzeige

Zu diesem Schluss kommt zumindest das CIES-Fußball-Observatorium, das in einer Studie die wertvollsten Spieler der fünf europäischen Top-Ligen ermittelte.

Der erst 20-jährige Sancho spielt trotz der einen oder anderen Eskapade eine herausragende Saison und führt mit 34 Punkten gemeinsam mit Bayerns Robert Lewandowski und Timo Werner von RB Leipzig die Scorerliste der Bundesliga an.

Mbappé führt Liste an - auch Davies weit vorne

Noch mehr Geld als Sancho wären demnach nur Kylian Mbappé von Paris Saint-Germain (259,2 Millionen Euro) und Raheem Sterling von Manchester City (194,7 Millionen) wert. Auch auf Platz vier (Trent Alexander-Arnold) und fünf (Marcus Rashford) befinden sich Engländer.

Mit Davies schaffte es auch ein Bayern-Spieler unter die Top 10. Der Transferwert des 19-jährigen Kanadiers beträgt laut der Studie 133,5 Millionen Euro - Platz neun und damit der jüngste Spieler unter den Top 20.

Als einziger deutscher Spieler findet sich sein Teamkollege Serge Gnabry mit 106,8 Millionen Euro unter den Top 20. Unmittelbar vor ihm liegt BVB-Neuzugang Erling Haaland als Fünfzehnter mit 107,3 Millionen.

Weitere Deutsche in der Liste: Joshua Kimmich (96,7 Mio. Euro), Kai Havertz (94,7), Timo Werner (90,3), Julian Brandt (76,2), Lukas Klostermann (66,4), Ilkay Gündogan (60,2), Marc-André ter Stegen (50,2).

SPORT1-Podcast: "Der SPORT1 Doppelpass" - jeden Sonntag auf SPORT1SpotifyApple Podcasts und überall, wo es Podcasts gibt! 

Ronaldo und Messi deutlich zurück

Die halbjährlich erscheinende Studie umfasst Indikatoren wie Transferwert, Vertragsdauer, Leistung auf dem Platz, persönliche Statistiken, Alter und den Grad ihrer Erfahrung. Betrachtet wird dabei die Performance der letzten 1.000 Minuten in der heimischen Liga. Nicht berücksichtigt ist der zu erwartende Rückgang der Transfersummen durch die Folgen der Corona-Pandemie.

Ihr hohes Fußballalter ist wohl auch der Grund, warum die beiden Superstars Lionel Messi und Cristiano Ronaldo deutlich weiter hinten zu finden sind.

Meistgelesene Artikel

Während der Wert des Weltfußballer des FC Barcelona sich immerhin noch auf 100,1 Millionen Euro beläuft (Rang 22), kommt der drei Jahre ältere Juve-Star sogar nur auf Rang 70 mit 62,8 Millionen Euro. Damit liegt er sogar hinter Leipzigs Klostermann.

Die 20 wertvollsten Spieler:

1. Kylian Mbappé (21 Jahre, Paris Saint-Germain): 259,2 Millionen Euro Transferwert
2. Raheem Sterling (25, Manchester City): 194,7 Mio. Euro
3. Jadon Sancho (20, Borussia Dortmund): 179,1 Mio. Euro
4. Trent Alexander-Arnold (21, FC Liverpool): 171,1 Mio. Euro
5. Marcus Rashford (22, Manchester United): 152,3 Mio. Euro
6. Mohammed Salah (27, FC Liverpool): 144,9 Mio. Euro
7. Sadio Mané (28, FC Liverpool): 139,2 Mio. Euro
8. Antoine Griezmann (29, FC Barcelona): 136,4 Mio. Euro
9. Alphonso Davies (19, FC Bayern): 133,5 Mio. Euro
10. Harry Kane (26, Tottenham Hotspur): 118,7 Mio. Euro
11. Roberto Firmino (28, FC Liverpool): 118,5 Mio. Euro
12. Bernardo Silva (25, Manchester City): 115,0 Mio. Euro
13. Gabriel Jesus (23, Manchester City): 113,1 Mio. Euro
14. Joao Félix (20, Atlético Madrid): 107,9 Mio. Euro
15. Erling Haaland (19, Borussia Dortmund): 107,3 Mio. Euro
16. Serge Gnabry (24, FC Bayern): 106,8 Mio. Euro
17. Bruno Fernandes (25, Manchester United): 104,9 Mio. Euro
18. Matthijs de Ligt (20, Juventus Turin): 104,7 Mio. Euro
19. Mason Mount (21, FC Chelsea): 102,5 Mio. Euro
20. Frenkie de Jong (23, FC Barcelona): 102,1 Mio. Euro