Dedryck Boyata sah gegen Eintracht Frankfurt die Rote Karte
Dedryck Boyata sah gegen Eintracht Frankfurt die Rote Karte © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Dedryck Boyata muss gegen Eintracht Frankfurt frühzeitig zum Duschen. Die Strafe für Herthas Abwehrspieler fällt allerdings milde aus.

Anzeige

Abwehrspieler Dedryck Boyata vom Bundesligisten Hertha BSC ist nach seiner Roten Karte im Ligaspiel gegen Eintracht Frankfurt (1:4) mit einer glimpflichen Strafe davongekommen.

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) verurteilte den 29-Jährigen zu einer Sperre von einem Spiel. 

Anzeige
Auch interessant

Boyata war am Samstag in der 45. Minute nach einer Notbremse an Eintracht-Stürmer Bas Dost des Feldes verwiesen worden. Zu diesem Zeitpunkt führten die Berliner noch.