Lesedauer: 2 Minuten

München - Hansi Flick lobt Sven Ulreich für seine Leistungen im Training. Seine Belohnung bekommt der 31-Jährige am Samstag gegen den SC Freiburg.

Anzeige

Tolles Geschenk für Sven Ulreich!

Nach SPORT1-Informationen steht der 31-Jährige am Samstag im Heimspiel gegen den SC Freiburg im Tor.

Anzeige

Cheftrainer Hansi Flick belohnt den Stellvertreter von Manuel Neuer damit für dessen Leistungen im Training und seine bravouröse Unterstützung als Nummer zwei. "Er macht einen sensationell guten Job", erklärte Flick auf der abschließenden Pressekonferenz am Freitag (Bundesliga, 33. Spieltag: FC Bayern - SC Freiburg, Samstag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ulreich will Bayern verlassen

Für Ulreich wird es der erste Pflichtspieleinsatz in der laufenden Saison sein. Allerdings wird sein Saison-Debüt nichts an seinem Plan ändern, die Bayern verlassen zu wollen, da die Nummer drei hinter Neuer und Neuzugang Alexander Nübel für ihn nicht in Frage kommt. "Ich werde versuchen, einen neuen Verein zu finden", sagte Ulreich unlängst im Gespräch mit SPORT1.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge fürchtet Bundesliga-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Auf der Zehn blüht Brandt wieder auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Kroos: Bayern "bestes Team der Welt"
  • Olympia / Biathlon
    4
    Olympia / Biathlon
    Olympia-Gold für Deutschland?
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns Reiseplan im Risikogebiet

Mit seinem Auftritt gegen die Breisgauer kann Ulreich Werbung in eigener Sache machen.

In seinen fünf Jahren bei den Bayern kommt der Ex-Stuttgarter auf 69 Pflichtspieleinsätze für die Bayern und bleib in 22 Spielen ohne Gegentor. Ein Ziel, dass er auch gegen Freiburg haben wird.