Frederik Rönnow (l.) darf für Kevin Trapp spielen
Frederik Rönnow (l.) darf für Kevin Trapp spielen © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Adi Hütter belohnt Frederik Rönnow für starke Leistungen im Training und in der Hinrunde. Der Ersatztorhüter habe "damals unglaublich gespielt".

Anzeige

Trainer Adi Hütter von Eintracht Frankfurt wird seinen eigentlichen Ersatztorhüter Frederik Rönnow im Punktspiel beim 1. FC Köln am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER auf SPORT1.de) von Beginn an aufstellen.

"Wir sind alle der Meinung, dass er sich das verdient hat. Das mache ich auch aus Respekt ihm gegenüber", sagte Hütter am Freitag.

Anzeige

Der dänische Nationalkeeper (27) war in der Hinrunde wegen der Verletzung von Kevin Trapp zum Einsatz gekommen und hatte teilweise überragende Leistungen gezeigt. In der Rückrunde hatte Rönnow nach Trapps Rückkehr aber nicht mehr zwischen den Pfosten gestanden.

DAZN gratis testen und die Bundesliga auf Abruf erleben | ANZEIGE

"Er hat damals unglaublich gut gespielt und während der gesamten Saison eine Top-Einstellung gezeigt", sagte Hütter über den Schlussmann, der wegen der fehlenden Spielpraxis mit einem Abgang liebäugelt.

Die Frankfurter haben zwei Spiele vor dem Saisonende noch die Chance auf die Europa-League-Qualifikation. Dafür müssen die Hessen aber beide Partien gewinnen und auf Patzer der Konkurrenz hoffen.