Erling Haaland (l., mit Julian Brandt) stellte einen Rekord für den BVB sicher
Erling Haaland (l., mit Julian Brandt) stellte einen Rekord für den BVB sicher © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Erling Haaland stellt mit seinem Tor zum 1:0 bei RB Leipzig einen Rekord für Borussia Dortmund sicher. 83 Tore in einer Saison gab's noch nie.

Anzeige

Borussia Dortmund hat durch den 2:0-Sieg bei RB Leipzig einen Vereinsrekord gebrochen: Die beiden Tore von Erling Haaland waren Nummer 83 und 84 in dieser Saison, damit hat der BVB schon am 33. Spieltag eine Bestmarke aufgestellt.

Bisher war die Saison 2015/16 mit 82 Treffern die torreichste der Dortmunder, bekanntermaßen mussten sie aber auch damals die Meisterschaft dem FC Bayern München überlassen.

Anzeige

Haaland, Sancho und Reus sorgten für meiste Tore

Für den Norweger Haaland waren es die Tore 12 und 13 im erst 14. Spiel für den BVB, neben ihm waren vor allem Jadon Sancho (17) und Marco Reus (11) Garanten der Trefferflut. Auch Raphael Guerreiro (8) und Thorgan Hazard (7) steuerten einen größeren Anteil bei.

Die bisherigen Rekordsaison hatten vor allem Pierre-Emerick Aubameyang (25 Tore), Reus (12), Henrikh Mkhitaryan (11) sowie auch Shinji Kagawa und Adrián Ramos geprägt.

Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Dortmund bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE 

Trainer der Borussen war damals Thomas Tuchel, den Lucien Favre als erfolgreichsten Offensiv-Architekten der BVB-Geschichte abgelöst hat.

FC Bayern hält den Rekord in der Bundesliga

Bemerkenswert: Dortmund hat schon zum sechsten Mal in den vergangenen neun Jahren die 80-Tore-Marke geknackt. Das erste Mal war ihr das 2011/12 in der zweiten Meistersaison unter Jürgen Klopp gelungen - vorher nie.

Die SPORT1 News sind zurück! Alles aus der Welt des Sports ab Montag immer um 19.30 Uhr im TV auf SPORT1, auf SPORT1.de und in der SPORT1-App

Unübertroffen ist der Saisonrekord des FC Bayern München aus dem Jahr 1971/72: Damals trafen Gerd Müller (in seiner ebenso unerreichten 40-Tore-Spielzeit) und Kollegen 101 Mal.