Robert Lewandowski (l.) erzielte in beiden Duellen mit Köln in dieser Saison insgesamt drei Tore
Robert Lewandowski (l.) erzielte in beiden Duellen mit Köln in dieser Saison insgesamt drei Tore © Imago
Lesedauer: 2 Minuten

Der FC Bayern dominiert auch in dieser Saison die Bundesliga. Köln-Verteidiger Kingsley Ehizibue ist beeindruckt von der Stärke von Robert Lewandowski und Co.

Anzeige

Der FC Bayern steht unmittelbar vor seiner achten Meisterschaft in Serie.

Nach seinem ersten Jahr in der Bundesliga ist Kingsley Ehizibue vom 1. FC Köln von der Stärke der Bayern schwer beeindruckt.

Anzeige

"Es scheint alles so einfach zu sein, was sie tun, so leicht. Aber es ist so unglaublich gut", sagte Ehizibue kürzlich dem niederländischen Portal Voetbal International.

DAZN gratis testen und die Freitags- und Montagsspiele der Bundesliga live & auf Abruf erleben | ANZEIGE

Ehizibue: "Bei Bayern denkt man zehn Schritte voraus"

Namentlich hob der gebürtige Münchner Robert Lewandowski und Joshua Kimmich hervor. "Bei Bayern denkt man zehn Schritte voraus. Ich weiß nicht, was sie dort in München machen, aber sie sind wie Roboter", sagte Ehizibue, der im vergangenen Sommer vom niederländischen Erstligisten PEC Zwolle nach Köln gewechselt war.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Bayerns vier heiße Startelf-Duelle
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Wo Gladbach besser ist als Real
  • Basketball / BBL
    3
    Basketball / BBL
    Covid-Zoff: "Zweiklassengesellschaft"
  • Int. Fussball / Ligue 1
    4
    Int. Fussball / Ligue 1
    Kovac mit seinem Latein am Ende?
  • Motorsport / Formel 1
    5
    Motorsport / Formel 1
    Hamilton der Beste aller Zeiten?

Der 1. FC Köln verlor in dieser Saison beide Duelle mit dem Rekordmeister mit 0:4 und 1:4, Lewandowski erzielte dabei insgesamt drei Tore. Das Niveau in der Bundesliga ist in seinen Augen deutlich höher. "In der Eredivisie konnte man noch einen Fehler machen und ihn korrigieren oder damit durchkommen. Hier ist alles viel fataler", erklärte der 25-Jährige.

"Ich habe gegen viele große Mannschaften und große Spieler gespielt", sagte Ehizibue und erwähnte zwei besonders gefährliche Gegenspieler: Vor allem Jadon Sancho sei "wirklich sehr gut", dazu nannte er auch noch Timo Werner.