Julian Nagelsmann spricht über die Zeit nach Timo Werner
Julian Nagelsmann spricht über die Zeit nach Timo Werner © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Julian Nagelsmann spricht darüber, wie RB Leipzig Timo Werner ersetzen könnte. Eins zu eins geht das nicht sagt der Cheftrainer der Brause-Mannschaft.

Anzeige

Für Trainer Julian Nagelsmann von RB Leipzig wäre Timo Werner nicht einfach durch einen neuen Spieler zu ersetzen, sollte der Torjäger wie erwartet zum FC Chelsea wechseln.

Der CHECK24 Doppelpass mit Julian Nagelsmann am Sonntag ab 11 Uhr im TV auf SPORT1

Anzeige

"Das geht nicht, du kannst einen Spieler ja nicht klonen", sagte Nagelsmann (32) im Interview mit DAZN und Spox: "Würde uns Timo Werner verlassen, würde es in erster Linie darum gehen, 34 Scorerpunkte zu ersetzen. Das wäre die Hauptaufgabe, die man vielleicht auch nicht nur durch einen Spieler lösen könnte."

Wer wird Werners Nachfolger?

In Medien wird bereits heftig über mögliche Werner-Nachfolger spekuliert. Gehandelt werden unter anderem Hee-Chang Hwang (23) und Patson Daka (21) von Red Bull Salzburg sowie der Bremer Milot Rashica (23). 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Rummenigge fürchtet Bundesliga-Aus
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Auf der Zehn blüht Brandt wieder auf
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Kroos: Bayern "bestes Team der Welt"
  • Olympia / Biathlon
    4
    Olympia / Biathlon
    Olympia-Gold für Deutschland?
  • Fußball / Champions League
    5
    Fußball / Champions League
    Bayerns Reiseplan im Risikogebiet

Werner (24) soll sich übereinstimmenden Medienberichten zufolge mit Chelsea über einen Fünfjahresvertrag einig sein, die Londoner werden dem Vernehmen nach bis zum 15. Juli die Ausstiegsklausel in Höhe von 53 Millionen Euro ziehen. Damit würde Werner seinen Nationalmannschaftskollegen Leroy Sane als teuersten deutsche Fußballer in der Geschichte ablösen.