Die Mainzer um Danny Latza (links) und Pierre Kunde Malong wollen im Kellerduell den nächsten Sieg
Die Mainzer um Danny Latza (links) und Pierre Kunde Malong wollen im Kellerduell den nächsten Sieg © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

München - Im Kellerduell zwischen Mainz 05 und dem FC Augsburg stehen beide Teams unter Druck. Die Mainzer gehen mit Rückenwind ins Spiel, Augsburg hat einen VAR-Frust abzulegen.

Anzeige

Noch vier Spiele - und der Druck nimmt nicht ab. Der FSV Mainz 05 will im Heimspiel gegen den FC Augsburg den nächsten Befreiungsschlag im Abstiegskampf schaffen (Bundesliga, 31. Spieltag: FSV Mainz 05 - FC Augsburg, Sonntag ab 15.30 Uhr im LIVETICKER).

Die beiden Keller-Teams trennt nur ein Punkt. Mit einem Sieg kann die Heimmannschaft (15.) am Team von Heiko Herrlich (13.) vorbeiziehen. 

Anzeige

Die Rheinland-Pfälzer wollen sich jedoch nicht auf Rechnereien im Abstiegskampf einlassen, betont Trainer Achim Beierlorzer. "Es gibt drei Punkte, es geht gegen einen direkten Konkurrenten. Das ist alles, was zählt. Just do it!" 

Die Mainzer gehen nach dem 2:0-Erfolg im Derby gegen Eintracht Frankfurt mit Rückenwind in die Partie. 

Herrlich: "Haben uns nicht belohnt"

Die Schwaben glichen vergangenes Wochenende einen Rückstand gegen den 1. FC Köln aus (1:1). Trainer Heiko Herrlich hadert ein wenig über die Punkteausbeute der vergangenen Partien. "In den vergangenen Spielen hätten wir mehr mitnehmen können. Wir haben zwar gute Spiele gezeigt, uns aber nicht belohnt." Zur Buche stehen zwei Punkte aus den vergangenen drei Spielen.

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Europa League
    1
    Fussball / Europa League
    Götze trifft für Eindhoven erneut
  • Fussball / UEFA Europa League
    2
    Fussball / UEFA Europa League
    Leverkusen startet mit Kantersieg
  • Transfermarkt
    3
    Transfermarkt
    Choupo-Moting strebt Rückkehr an
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Nächster Coronafall beim FC Bayern?
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Ein Gladbacher verzaubert weltweit

Herrlich hakte nach eigenen Abgaben auch seinen Schiedsrichter-Frust vom vergangenen Wochenende ab

Die Aufstellungen:

Mainz: Müller - Mwene, St. Juste, Niakhaté, Brosinski - Barreiro, Latza - Öztunali, Quaison, Awoniyi - Mateta
Augsburg: Luthe - Framberger, Gouweleeuw, Uduokhai, Max - Khedira, Gruezo - Sarenren Bazee, Richter, Vargas - Niederlechner

So können Sie Mainz - Augsburg Live verfolgen:

TV: Sky
Stream: SkyGo
Ticker: SPORT1.de und SPORT1 App