Lesedauer: 2 Minuten

Mainz - Marcel Sabitzer trifft beim Leipziger Schützenfest in Mainz. Ist er der erste Bundesliga-Profi, der nach einem positiven Corona-Test getroffen hat?

Anzeige

Mit Marcel Sabitzer hat womöglich erstmals ein Bundesligaspieler getroffen, der zuvor positiv auf das Coronavirus getestet wurde. 

Der kicker und die Bild berichten, dass RB Leipzig vor dem Re-Start zwei positive Fälle hatte. Es soll sich dabei um einen Physiotherapeuten und Sabitzer gehandelt haben.

Anzeige

Danach habe der Österreicher zwei Wochen in häuslicher Quarantäne verbracht und sei vor knapp zwei Wochen zum Team gestoßen. Seitdem wurde der 26-Jährige mehrfach negativ getestet.

RB Leipzig hält sich bedeckt

Schon im Heimspiel gegen Freiburg war Sabitzer eingewechselt wurden. Beim Leipziger Schützenfest in Mainz stand er nun in der Startelf und erzielte das Tor zum zwischenzeitlichen 3:0. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bosz kritisiert Schiri trotz Sieg
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

Vom Verein gibt es bislang keine Bestätigung dafür, dass Sabitzer tatsächlich positiv getestet wurde. 

"Wir werden medizinische Themen niemals öffentlich kommentieren", sagte RB-Sportdirektor Markus Krösche nach der Partie bei Sky.