Lesedauer: 2 Minuten

München - Nach den Regionalligisten können sich nun auch die Bayernliga-Klubs über einen Geldsegen aus München freuen. Möglich machen die Aktion viele Fans der Bayern.

Anzeige

Der FC Bayern setzt in der Coronakrise mit Unterstützung seiner Fans ein weiteres Zeichen der Solidarität mit dem Amateurfußball und dem Breitensport.

Der deutsche Rekordmeister spendet über den FC Bayern Hilfe e.V. noch einmal 350.000 Euro, diesmal je 10.000 Euro an die 35 Klubs der Bayernliga Süd und Nord.

Anzeige

Bayern spenden über 800.000 Euro an Amateure

Zuvor hatten die Bayern insgesamt schon 460.000 Euro an die 18 Vereine der Regionalliga Bayern (je 20.000) sowie den Bayerischen Landes-Sportverband (100.000) ausgeschüttet. Die Gesamtsumme beläuft sich nunmehr auf 810.000 Euro.

Meistgelesene Artikel
  • Leichtathletik
    1
    Leichtathletik
    Schmidt: "Es ist eine Hassliebe"
  • Int. Fussball / La Liga
    2
    Int. Fussball / La Liga
    Der Revolutionär von San Sebastian
  • Fussball / Dritte Liga
    3
    Fussball / Dritte Liga
    Die neue zweite Macht von München?
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Watzke: Tuchel "schwieriger Mensch"
  • Fussball / Transfermarkt
    5
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Alaba vor Verhandlungen mit Chelsea?

Möglich gemacht wurde beide Aktionen durch den vielfachen Verzicht der Bayern-Fans auf eine Rückerstattung der Ticketpreise für die Geisterspiele in der Allianz Arena. Karl Hopfner, Vorstandsvorsitzender des FC Bayern Hilfe e.V., sprach von einem "wunderbaren Zeichen der Solidarität".