Lesedauer: 6 Minuten

München - Bayern-Trainer Hansi Flick äußert sich auf der Pressekonferenz über das Spiel gegen Düsseldorf. Er spricht auch über Mario Götze und hat einen Wunsch für ihn.

Anzeige

Nach dem Sieg im Topspiel gegen Borussia Dortmund stehen beim FC Bayern mal wieder alle Zeichen auf Meisterschaft. 

Der deutsche Rekordmeister kann sich bei sieben Punkten Vorsprung auf den BVB nun nur noch selbst schlagen. 

Anzeige

Um das zu verhindern will Trainer Hansi Flick den Fokus hochhalten. Am Samstag soll gegen Fortuna Düsseldorf ein klarer Sieg her. 

Auf der PK erläuterte Flick seinen Plan für die Partie gegen den Abstiegskandidaten. Er sprach auch über 

Die Pressekonferenz des FC Bayern zum Nachlesen

+++ Das war´s +++

Flick sagt Servus. Der Pressetalk ist beendet.

+++ Flick spricht über die Champions League +++

"Wir müssen erstmal die Terminierung abwarten. Wir werden gucken, dass wir einen Plan machen. Wir haben jetzt durchtrainiert und der Staff hat durchgearbeitet. Es ist die Überlegung ob wir einen kleinen Break von einer Woche oder zehn Tagen machen, wir warten aber das Go der UEFA ab."

+++ Was hat sich in Zeiten der Coronakrise geändert? +++

"Wir brauchen ein Training von enorm hoher Qualität, um für die Spiele gewappnet zu sein. Es ist klar, dass die alltäglichen Dinge wie Spielanalyse nichts groß geändert hat. Mit den Spielern sprechen wir jetzt gerne draußen auf dem Platz, wir versuchen aber da auch eine Privatsphäre zu haben, weswegen wir die Vorhänge auch öfter zumachen."

+++ Flick gibt Personalupdate +++

"Thiago wird der sein, der am schnellsten zurück ist. Niklas (Süle) ist auf einem guten Level, aber wir müssen Step by Step gehen. Ich wünsche mir für ihn, dass er wieder mit den Jungs auf dem Platz stehen kann. Philippe (Coutinho) soll bald zum Mannschaftstraining dazustoßen, man muss dann aber auch sehen, wie er mit der Belastung klar kommt. Wenn sie dazukommen sollten, dann wären wir alle froh. Bei Tolisso ist es besser, aber auch da gehen wir kein Risiko."

+++ Ist es von Vorteil, dass die Champions League gerade wegfällt? +++

Auf SPORT1-Nachfrage: "Wir haben ja jetzt auch einige Spiele unter der Woche. Entscheidend ist, dass die Spieler den Rhythmus mitnehmen. Es ist wichtig, dass man jetzt an der Leistung von dem Spiel gegen Dortmund anknüpfen kann. Man kann es schlecht vergleichen, aber es gibt schon auch einige englische Wochen. Es ist schon ähnlich, wie mit Champions League."

+++ Flick über die Wechsel-Regelung +++

"Ich denke, dass man nicht übertreiben sollte. Die fünf Wechsel sind absolut ausreichend, ob es dann bei dem Modus bleibt, das weiß ich nicht. Ich finde die Regelung sinnvoll, auch wenn ich noch nicht so viel Gebrauch davon gemacht habe."

Heiko Herrlich vom FC Augsburg hatte sich zuletzt für sechs Wechsel ausgesprochen - auch bei der Rückkehr zum normalen Spielbetrieb.

+++ Ist der Heimvorteil geringer? +++

"Wir haben unser Heimspiel gewonnen und wir wollen auch gegen Düsseldorf gewinnen."

Meistgelesene Artikel

+++ Geisterspiele eine Umstellung für die Spieler? +++

"Die Spieler können sich daran nicht so schnell gewöhnen. Wir versuchen das optimale daraus zu machen und unsere Dinge gut zu machen."

+++ "Lewandowski weiß um die Statistik" +++

Fortuna Düsseldorf ist der einzige aktive Bundesligaklub, gegen den Robert Lewandowski noch nicht getroffen hat. Flick: "Ich glaube, dass Robert um die Statistik weiß. Er wird genauso motiviert sein, wie in jedem anderen Spiel auch."

+++ Das wünscht Flick Götze +++

"Ich habe mit Mario immer einen guten Kontakt gehabt. Ich kann schwer sagen, wie seine Entwicklung in Dortmund war. Er ist ein begnadeter Fußballer. Ich wünsche ihm, dass er die Jahre, die er noch hat, an sein Leistungsniveau rankommt. Ich wünsche ihm, dass er einfach noch spielen kann und vor allem auch verletzungsfrei bleibt."

+++ Flick verrät seinen Fokus +++

"Mein Fokus liegt auf der Bundesliga. Das DFB-Pokal-Halbfinale gegen Eintracht Frankfurt und was dann so kommt, dass habe ich noch nicht im Kopf."

+++ Die Mannschaft ist fit +++

"Man hatte schon Bedenken, wie die Spieler es verkraften werden. Wir haben eine Woche Mannschaftstraining gehabt. Wenn ich die Mannschaft aber jetzt sehe, bin ich damit zufrieden. Da muss ich aber auch meinem ganzen Team ein großes Kompliment in der Vorbereitung machen."

+++ Was ändert sich bei Geisterspielen? +++

"Manche Spieler sind schwierig zu erreichen, einige aber leichter. Es ist alles entscheidend. Die Ansprache vor dem Spiel und auf Dinge hinzuweisen. Es kommt im Spiel auch mehr vom Coaching an. Man bekommt mit, wie sich die Mannschaft gegenseitig coacht. Das gefällt mir ganz gut. Man gewöhnt sich relativ schnell an die jetzigen Voraussetzungen. Klar fehlen die Emotionen, aber damit müssen wir leben."

+++ Thiago fehlt gegen Düsseldorf +++

"Thiago steht noch nicht bereit, das wird noch etwas dauern. Mit der Aufstellung lasse ich mir Zeit bis morgen."

+++ "Wollen Spannung hochhalten" +++

"Ich mache mir darüber Gedanken, dass wir die Spannung hochhalten. Morgen ist volle Konzentration gefragt. Ich bin guter Dinge."

+++ Flicks Plan für das Spiel gegen die Fortuna +++

"Sie machen es dem Gegner sehr schwer, ein konstruktives Spiel aufzubauen. Jeder muss sich einbringen und wir wollen Spielfreude und eine gute Mentalität aufs Feld bringen. Sie spielen guten Fußball, wenn man sie lässt. Das wollen wir unterbinden."

+++ Flick zu Vergleichen mit Heynckes +++

"Es ist gut, wenn man sich selbst treu bleibt. Im Leben begegnet man vielen Menschen, die einen inspirieren. Jupp Heynckes ist eine Person, die das bei mir getan hat. Wir haben immer Kontakt gehabt, das ist schön. Wir er einem begegnet ist einfach vorbildlich. Ich möchte mich aber nicht mit ihm vergleichen, denn er ist auf einem ganz anderen Level. Er hat über Jahre hinweg sehr erfolgreich."

+++ Los geht´s +++

Hansi Flick betritt den Presseraum. Der Talk kann beginnen. "Hallo an alle", sagt Flick.