Lesedauer: 8 Minuten

München - Mit viel Lob und guten Leistungen hat Hansi Flick seinen Staff beim FC Bayern hinter sich gebracht. SPORT1 zeigt, auf wen sich Flick in seinem Team verlassen kann.

Anzeige

Nicht erst seit seiner Vertragsverlängerung bis 2023 als Cheftrainer des FC Bayern hat Hansi Flick seine Stellung bei Rekordmeister kontinuierlich ausgebaut.

Der 55-Jährige, der zur Saison 2019/20 an die Säbener Straße wechselte und Nachfolger von Co-Trainer Peter Hermann wurde, gilt längst als führungsstarker Cheftrainer, der zunehmend eigene Ideen einbringt.

Anzeige

Seit seinem Amtsantritt als Cheftrainer Anfang November 2019, als er die Nachfolge von Niko Kovac antrat, hat Flick die Münchner wieder auf Kurs gebracht. 

Weil er ein absoluter Teamplayer ist, stellte er seitdem auffällig oft die Spieler und das Trainerteam in den Vordergrund und lobte die Zusammenarbeit. 

Die Spieler gaben das Lob fast unisono zurück: "Er hat einen sehr guten Zugang zu uns Spielern, zu der Mannschaft. Er schafft es auch, den gesamten Staff mitzunehmen. Er vermittelt bei jedem von uns Wertschätzung und Wichtigkeit. In den vergangenen Wochen hat man ja gesehen, dass es sehr gut zusammen funktioniert", sagte Joshua Kimmich unlängst in der AZ.

Wie aber sieht das Team hinter Hansi Flick aus? SPORT1 beleuchtet den Staff des FC Bayern.

Hermann Gerland (Assistenztrainer):

Mit der Ernennung von Flick zum Cheftrainer kehrte Klub-Legende Gerland in seine langjährige Funktion als Co-Trainer zurück - übrigens auf Flicks ausdrücklichen Wunsch hin. 

Von 2017 bis zur Rückkehr als Co-Trainer war Gerland als sportlicher Leiter des Nachwuchsleistungszentrums bei den Münchnern angestellt. Davor assistierte er Größen wie Jupp Heynckes, Louis van Gaal, Carlo Ancelotti und Pep Guardiola.

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Miroslav Klose (Assistenztrainer):

Am vergangenen Donnerstag beförderte der FC Bayern den Weltmeister von 2014 zum neuen Flick-Assistenten. Klose war bisher für die U17 verantwortlich und wird ab dem 1. Juli 2020 zu den Profis stoßen, sein Vertrag läuft ein Jahr.

"Es fühlt sich sehr gut an, ich freue mich unheimlich auf die Aufgabe", sagte Klose auf der Klubhomepage. "Hansi Flick und ich kennen uns seit unseren gemeinsamen Jahren bei der deutschen Nationalmannschaft sehr gut, wir vertrauen uns sowohl fachlich als auch menschlich."

Flick gab das Kompliment umgehend zurück: "Miro ist mit seiner Erfahrung als ehemaliger Profi auf allerhöchstem internationalen Niveau die perfekte Ergänzung unseres Trainerteams." Mit dem früheren Torjäger hat Flick künftig einen Mann an seiner Seite, an dem sich vor allem die Stürmer orientieren sollen. 

Nach der WM 2018 folgte Kloses Wechsel zur U17 des FC Bayern, die er in der vergangenen Saison auf den ersten Platz der B-Junioren-Bundesliga Süd/Südwest führte - und sich dabei ebenfalls Zeit nahm, sich das Handwerk in Ruhe anzueignen. Die größten Schlagzeilen gab es, als er im Sommer 2019 das Angebot von Sportdirektor Hasan Salihamidzic ablehnte, schnell in die U19 aufzusteigen.

Klose wollte aber nichts überstürzen. "Wenn ich etwas anpacke, muss ich zu 100 Prozent überzeugt sein, um die optimale Leistung zu bringen", sagte er damals dem kicker.

Danny Röhl (Assistenztrainer)

Anfang August wechselte der 30-Jährige vom FC Southampton nach München, wo er zunächst als Co-Trainer Analyse ins Kovac-Team rückte. 

Schnell, so berichten es Spieler, machte sich Röhl im Star-Ensemble einen Namen. Thiago, Robert Lewandowski, um nur einige zu nennen, wenden sich bis heute persönlich an ihn, tauschen sich mit Röhl im Bereich Spielanalyse und Taktik aus.  

Als Kovac entlassen wurde und Flick übernahm, machte Röhl den nächsten Schritt. Flick baute auf ihn, involvierte ihn zunehmend in die Trainingsarbeit. Ein Hauptgrund: Die beiden harmonieren miteinander und schätzen sich.  

"Er hat eine sehr gute Vita. Er ist über die Spielanalyse bei uns gelandet, hat zuvor aber auch den Co-Trainerjob gemacht", sagte Flick auf SPORT1-Nachfrage und fügt entscheidend hinzu: "Er ist für mich ein sehr wichtiger Mann an meiner Seite. Was die Spielphilosophie angeht, haben wir die gleiche Idee. Das ist wichtig."

"Es bedeutet mir sehr viel, für so einen erfolgreichen europäischen Top-Klub arbeiten zu dürfen und diesen mit meinen Fähigkeiten und bisherigen Erfahrungen zu unterstützen", erklärte Röhl, der seine Arbeit beim FC Bayern kurz und knapp so beschrieb: "Ich bin einer der Assistenten von Hansi Flick und versuche, ihn in seiner täglichen Arbeit bestmöglich zu unterstützen."

Kein Wunder also, dass der Rekordmeister kürzlich mit Röhl bis 2023 verlängerte.

Toni Tapalovic (Torwarttrainer):

Der gebürtige Gelsenkirchener ist als Torwarttrainer schon seit 2011 beim Rekordmeister beschäftigt. Als aktiver Profi spielte er unter anderem für Schalke 04 und Mainz 05. Er gilt als absolute Vertrauensperson von Manuel Neuer.

Als das "Genie hinter Manuel Neuer" stellten in die Bayern 2018 auf ihrer Website vor. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    S04: Direktor Reschke vor dem Aus
  • Fussball / Transfermarkt
    2
    Fussball / Transfermarkt
    Transferticker: Überraschende Entwicklung bei Messi
  • Fussball / Champions League
    3
    Fussball / Champions League
    Barcelona verzichtet auf Messi
  • Fussball / Bundesliga
    4
    Fussball / Bundesliga
    Davies zurück auf dem Rasen
  • Tennis / ATP
    5
    Tennis / ATP
    Die große Wachablösung naht

Tapalovic selbst beschrieb die Beziehung zum deutschen Nationalkeeper so: "Allein ein Blick reicht oftmals aus und wir beide verstehen, was gemeint ist. Das hilft uns auch in gewissen Spielsituationen, wenn man von außen noch den ein oder anderen Tipp mitgeben kann. Und genau so sollte es sein."

Dr. Holger Broich (Fitness-Chef):

Der 45 Jahre alte Fitness-Chef und wissenschaftliche Leiter ist schon seit 2014 beim Rekordmeister, kam damals von Bayer 04 Leverkusen.

Bei den Trainingseinheiten führt er beispielsweise schnelle Laktattests durch einen kleinen Pieks in den Zeigefinger der Spieler durch, um mögliche Übersäuerungen in den Muskeln festzustellen. Die Spieler macht er mit speziellen Programmen topfit, leitet auch zahlreiche Aufwärmübungen. Flick bezeichnet ihn als "absoluten Fachmann".

Ex-Bayern-Star Franck Ribéry sagte mal über ihn: "Holger ist für mich der beste Fitnesstrainer, den ich in meinem Leben getroffen habe."

Marco Neppe (Leiter Scouting-Abteilung):

Als Michael Reschke im Juli 2014 als Technischer Direktor zum FC Bayern wechselte, entschied er sich sich dafür, Neppe mitzunehmen. "Ich habe damals ein Machtwort gesprochen und ihm gesagt, dass ich es nicht respektiere, wenn er etwas anderes macht, als mit mir zum FC Bayern zu gehen", sagt Reschke im Gespräch mit SPORT1.

Inzwischen hat sich der 33-Jährige zum Chefscout des deutschen Rekordmeisters hochgearbeitet, ist seit 2017 Leiter der Scouting-Abteilung. Neppe arbeitet vertrauensvoll mit Sportdirektor Hasan Salihamidzic zusammen und genießt das Vertrauen der Bayern-Bosse. 

Der junge Scout war unter anderem intensiv an den Erfolgstransfers von Joshua Kimmich (2015), Serge Gnabry und Niklas Süle (2017) sowie Leon Goretzka (2018) beteiligt. "Ich weiß von diesen Spielern, dass sie Marco als Dialogpartner sehr schätzen", sagte Reschke damals.

Kathleen Krüger (Team-Managerin):

Das "Mädchen für alles" beim FC Bayern ist für Flick und die Stars Kollegin, Organisatorin und Problemlöserin in Personalunion. Als einzige Person außerhalb des eigentlichen Teams ist sie Teil der WhatsApp-Gruppe der Mannschaft.

Im "FC Bayern Podcast" sprach die 34-Jährige kürzlich über ihren unverhofften Aufstieg zur Team-Managerin. 

"Eines Tages hat Herr Hoeneß mich im Hof angesprochen und gefragt, was ich in der Frauenabteilung denn im Detail machen würde und welche Aufgaben ich hätte. Dann habe ich ihm das erklärt und daraufhin hat er gesagt, dass sie wen suchen, der Christian Nerlinger (Sportdirektor von 2009 bis 2012; Anm. d. Red.) in der Organisation unterstützt und ob ich mir das vorstellen könnte", zeigt sich Krüger heute noch verblüfft.

Im Laufe der Jahre entwickelte sich Krüger zur ersten Ansprechpartnerin und engsten Vertrauten der Spieler - zu drei Spielern Profis habe sie sogar ein besonderes Verhältnis.

"Es gibt Spieler, die kommen auch einfach mal 30 Minuten vor dem Training ins Büro und mit denen spricht man dann auch mal über private Dinge – dazu gehören Serge (Gnabry; Anm. d. Red.), David (Alaba; Anm. d. Red.) und Joshua (Kimmich; Anm. d. Red.). Gefühlt ist man da auf einer Wellenlänge", verriet die Team-Managerin.

Dr. Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt (Mannschaftsarzt):

Koryphäe "Mull" ist beim Rekordmeister eine Institution. Auch viele andere Sportgrößen wie Ex-Sprintstar Usain Bolt schwören auf seine Dienste. Während Guardiolas Amtszeit verließ Müller-Wohlfahrt aufgrund von Differenzen mit dem Katalanen den Verein, um im Jahr 2017 zurückzukehren. Seit Sommer 2019 befindet sich ein Praxis-Ableger direkt an der Säbener Straße.

Zum medizinischen Team gehören unter anderem auch Dr. Holger Broich und Dr. Roland Schmidt. Schmidt ist als Internist und Kardiologe angestellt. 

Helmut Erhard (Leiter Physiotherapie):

2017 ersetzte Helmut Erhard Christian Huhn als Leiter der Physiotherapie beim Rekordmeister, dies soll auf Wunsch von Salihamidzic geschehen sein. Huhn, Vertrauter von Jerôme Boateng wurde als Chef abgelöst, ist aber weiter ein Teil des Physio-Stab des Rekordmeisters.

In der Verletzungsprophylaxe sind die Physios unverzichtbar. Insgesamt sechs Physiotherapeuten sind Teil des Betreuerstabs bei den Bayern. Neben Erhard und Huhn sind das Gerry Hoffmann (stellv. Leiter), Gianni Bianchi, Stephan Weickert und Florian Brandner