Ivan Perisic vom FC Bayern wurde gegen Union Berlin eingewechselt
Ivan Perisic vom FC Bayern wurde gegen Union Berlin eingewechselt © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Bleibt Ivan Perisic beim FC Bayern? Karl-Heinz Rummenigge will sich alle Optionen offen halten. Der Bayern-Klubchef kündigt aber Gespräche mit Inter Mailand an.

Anzeige

Die Kaufoption für Ivan Perisic hat der FC Bayern verstreichen lassen, Verhandlungen mit Inter Mailand über eine Verpflichtung des Kroaten will der deutsche Rekordmeister allerdings weiterhin führen.

"Perisic ist erst von einer Fußverletzung zurückgekehrt. Sobald er einige Matchs bestritten hat, werden wir mit Inter sprechen", sagte Klubchef Karl-Heinz Rummenigge der Gazzetta dello Sport.

Anzeige

Nach SPORT1-Informationen möchte Perisic selbst am liebsten beim FC Bayern bleiben, und nicht nach Mailand zurückkehren.

Perisic gegen Union eingewechselt

Perisic hatte sich im Februar am Knöchel verletzt, war am Sonntag beim 2:0 der Bayern bei Union Berlin allerdings eingewechselt worden.

Die Münchner hatten den Vizeweltmeister zunächst für die laufende Saison für fünf Millionen Euro ausgeliehen, bei einer festen Verpflichtung wären nun weitere 20 Millionen Euro fällig gewesen.

Erlebe bei MAGENTA SPORT alle Sky Konferenzen der Fußball-Bundesliga und der UEFA Champions League live und die Highlights auf Abruf! | ANZEIGE 

Angeblich hat Inter die Ablösesumme mittlerweile auf zehn bis 15 Millionen Euro gesenkt.