Christian Streich spricht über den Neustart der Bundesliga
Christian Streich spricht über den Neustart der Bundesliga © Getty Images
Lesedauer: 2 Minuten

Christian Streich äußert sich zum bevorstehenden Neustart der Bundesliga. Der Trainer des SC Freiburg verrät, worauf es jetzt ankommt.

Anzeige

Trainer Christian Streich vom Bundesligisten SC Freiburg sieht trotz seiner jahrelangen Erfahrung in der aktuellen Lage besondere Herausforderungen.

"Wir waren sehr beschäftigt mit der neuen Situation", sagte der 54-Jährige, der die Breisgauer seit 2012 betreut und präzisierte: "Wir Trainer mussten aufpassen, dass wir bei den Spielern keine Angst säen. Es gibt ja schon genügend Verschwörungstheoretiker." 

Anzeige

Streich stand mit seinen Co-Trainern phasenweise "sechs oder sieben Stunden" auf dem Platz - da die Profis die meiste Zeit in Kleingruppen trainieren mussten. Dennoch erwartet Streich vor dem Punktspiel am Samstag (15.30 Uhr im LIVETICKER) bei RB Leipzig "intensive und taktisch gute Partien. Die Qualität wird nicht wesentlich eingeschränkt sein."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Champions League
    1
    Fussball / Champions League
    So steht's um Hummels und Haaland
  • Fussball / Champions League
    2
    Fussball / Champions League
    Ronaldo schreibt Geschichte
  • Motorsport / Formel 1
    3
    Motorsport / Formel 1
    Schumacher postet Video mit Vater
  • Fussball / Champions League
    4
    Fussball / Champions League
    Warum der BVB nicht mehr wechselte
  • Fussball / Champions League
    5
    Fussball / Champions League
    Angst vor Gladbach-Verschwörung

Außerdem glaubt Streich, dass die Saison ohne größere Wettbewerbsverzerrung über die Bühne gehen wird - wenn sich denn alle Mannschaften ausschließlich auf das Sportliche konzentrieren. "Nur darum geht es. Für mich ist entscheidend, dass wir nicht viel schwätzen und nur an den Fußball denken. Und dass es dadurch den fairsten Wettbewerb gibt, der unter diesen Umständen möglich ist", sagte Streich.