Lesedauer: 2 Minuten

Das übliche gemeinsame Mittagessen der Führungskräfte aus Dortmund und München fällt in diesem Jahr Corona zum Opfer. Die Bosse treffen sich später.

Anzeige

Es ist normalerweise Usus: Vor dem Anpfiff des Klassikers treffen sich die Bosse von Borussia Dortmund und dem FC Bayern zum gemeinsamen Essen.

Nach SPORT1-Informationen fällt dieser Termin an diesem Dienstag allerdings aus. Grund ist der ohnehin komplizierte Ablauf rund um einen Spieltag während der Corona-Krise. Das bestätigte ein BVB-Sprecher.

Anzeige

Stattdessen soll es heute Abend kurz vor dem Anpfiff (Bundesliga: Borussia Dortmund - FC Bayern München ab 18.30 Uhr im LIVETICKER) zu einem kurzen Treffen der Vorstände im Innenraum des Signal-Iduna-Parks kommen – mit Maske (ist im Stadion für jeden Pflicht) und nötigem Sicherheitsabstand, gemäß der strengen Hygienevorschriften der DFL.

Bayern-Delegation besteht aus vier Führungskräften 

Die Führungskräfte beider Vereine werden auf der Westtribüne Platz nehmen. Acht Mitglieder der Heimmannschaft und vier Vertreter des Gästeteams dürfen beim 102. Bundesliga-Klassiker dabei sein.

Der CHECK24 Doppelpass diskutiert am Donnerstag live ab 20.15 Uhr auf SPORT1 über den Gipfel BVB - FCB

Zur BVB-Delegation gehören unter anderem die drei Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke, Carsten Cramer (Marketing), Thomas Treß (Finanzen) und Präsident Dr. Reinhard Rauball. Bei den Bayern werden nach SPORT1-Informationen Präsident Herbert Hainer, Vorstandsboss Karl-Heinz Rummenigge, Jan-Christian Dreesen (stellvertretender Vorstandsvorsitzender) und Vorstands-Mitglied Oliver Kahn vor Ort sein. 

Dortmund-Boss Watzke weiß um die Bedeutung der Partie: "Sollten wir verlieren, würde es schwer, München noch abzufangen. Jeder weiß, dass das ein sehr wichtiges Spiel ist – für uns und für die Bayern. Das wird ein außergewöhnliches, völlig offenes Spiel."

Meistgelesene Artikel
  • Motorsport / Formel 1
    1
    Motorsport / Formel 1
    Darum überlebte Grosjean
  • Int. Fussball / Premier League
    2
    Int. Fussball / Premier League
    "Beschämend": Gegenwind für Klopp
  • Int. Fußball / Premier League
    3
    Int. Fußball / Premier League
    Jiménez erleidet Schädelbruch
  • US-Sport / NBA
    4
    US-Sport / NBA
    Schröder mit Forderung an Lakers
  • Fussball / Bundesliga
    5
    Fussball / Bundesliga
    Diese drei Probleme hat Bayern

Franz Beckenbauer, der beim Geister-Heimspiel gegen Eintracht Frankfurt (5:2) im Stadion war, sagt im Gespräch mit SPORT1:

"In diesem Spiel geht es schon in Richtung Deutsche Meisterschaft. Wenn die Bayern verlieren sollten, sind die Dortmunder dran." Der Ehrenpräsident der Münchner weiter: "Ich weiß nicht, ob denen einen Unentschieden genügt. Die Dortmunder brauchen fast einen Sieg, um weiter eine Rolle in der Frage um die Meisterschaft zu spielen. Sonst wird es eng."