Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Mönchengladbach darf sich über gute Nachrichten freuen - auch wenn es bei einer Testrunde auf das Virus zuerst zwei positive Fälle gibt.

Anzeige

Gute Nachrichten für Borussia Mönchengladbach! 

Die zweite Test-Runde auf das Coronavirus hat bei dem Traditionsklub aus der Bundesliga keine weiteren positiven Befunde hervorgebracht. 

Anzeige

Wie der Klub mitteilte, werde er bereits am heutigen Donnerstag das Mannschaftstraining wieder aufnehmen. Dieses finde unter "den nach wie vor geltenden Auflagen der Behörden" statt. Fans und Medienvertreter seien weiterhin nicht zugelassen. 

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    Darum wackelt die Bayern-Abwehr so
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    Entscheidet sich Karius' Zukunft?
  • Fussball / Europa League
    3
    Fussball / Europa League
    Bosz kritisiert Schiri trotz Sieg
  • Int. Fussball
    4
    Int. Fussball
    Gerrard empfiehlt sich als Klopp-Erbe
  • US-Sport / NBA
    5
    US-Sport / NBA
    Rookie mit 29! Kann das klappen?

Insgesamt seien rund 50 Personen getestet worden, nur in der ersten Runde habe es bei einem Mitarbeiter aus der Staff ein "sehr schwaches positives" Resultat gegeben. Dieser befinde sich nun in vorsorglicher Quarantäne. Auch bei einem Spieler habe es ein solches "sehr schwaches" postives Testergebnis gegeben - der namentlich nicht genannte Profi wurde anschließend zweimal negativ getestet und könne am Trainingsbetrieb teilnehmen. 

"Für alle Spieler sind damit die Voraussetzungen erfüllt, ab sofort am Mannschaftstraining teilzunehmen", teilte der Klub mit. Einzige Ausnahme bleibt Dennis Zakaria, der sich einem arthroskopischen Eingriff am Knie unterziehen musste. 

Die Politik hatte am Vortag grünes Licht für eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs gegeben, die Deutsche Fußball-Liga hatte den Re-Start daraufhin für den 15. Mai terminiert.