Lesedauer: 2 Minuten

Borussia Dortmund muss auch gegen den VfL auf einen seiner wichtigsten Spieler verzichten. Doch es gibt auch gute Nachrichten an der Personal-Front.

Anzeige

Der BVB muss auch am Wochenende beim Auswärtsspiel in Wolfsburg auf Mittelfeld-Chef Axel Witsel verzichten. Das bestätigte Trainer Lucien Favre am Freitag: „Witsel wird definitiv nicht dabei sein gegen Wolfsburg.

"Der Belgier hatte sich in der vergangenen Woche einen Muskelfaserriss zugezogen und fehlte auch schon beim Re-Start im Derby gegen Schalke (4:0). 

Anzeige
Meistgelesene Artikel

Weiterhin ausfallen wird auch Marco Reus, der nach SPORT1-Informationen aufgrund einer Oberschenkelverletzung weiterhin arge Probleme beim Schusstraining hat. "Er hat noch nicht mit der Mannschaft trainiert", so der Schweizer. "Wir hoffen, dass er so schnell wie möglich zurückkommt und uns bis zum Saisonende noch helfen kann."

Positive Signale von Can und Reyna

Hoffnung gibt es dagegen bei Emre Can und Gio Reyna. Die beiden Mittelfeldspieler steigerten zuletzt das Pensum und sollen laut Favre heute wieder "voll mit der Mannschaft trainieren". 

In der Bundesliga häuften sich zuletzt die Muskelverletzungen bei den Profis. Beim BVB fällt Dan-Axel Zagadou beispielsweise wegen einer Außenbandverletzung für den Rest der Saison aus. Favre hat dafür eine Erklärung: „Wir haben erst in Zweier-, dann in Vierer-Gruppen trainiert. Es ist eine gewissen Gefahr da. Wir haben alle nicht normal trainiert und mussten dann vier, fünf Tage vor einem Meisterspiel wieder richtig trainieren, Zweikämpfe führen. Das ist keine große Überraschung für mich.“