Lesedauer: 2 Minuten

München - Manuel Neuer muss nicht um seine Rolle als Platzhirsch im Bayern-Tor bangen. Trainer Hansi Flick sprach sich trotz Alexander Nübels Wechsel im Sommer klar für Neuer aus.

Anzeige

Bayern-Trainer Hansi Flick hat Kapitän Manuel Neuer trotz des laufenden Vertragspokers und den daraus resultierenden Irritationen zwischen dem Nationaltorhüter und dem deutschen Rekordmeister den Rücken gestärkt.

"Manuel Neuer ist eindeutig unsere Nummer 1, daran wird sich auch in der kommenden Saison nichts ändern", sagte Flick dem Kicker.

Anzeige

Dagegen muss sich Alexander Nübel, der zur nächsten Spielzeit von Schalke 04 nach München wechselt, offenbar hinten anstellen. "Er ist ein junger, sehr talentierter Keeper, den wir weiterentwickeln wollen. Allerdings ist auch klar, dass beim FC Bayern der Leistungsgedanke zählt - sogar noch extremer als woanders", sagte Flick.

Selbst die Rolle als Nummer 3 könnte Nübel in München drohen. "Zurzeit macht Sven Ulreich seine Sache wirklich hervorragend", lobte Flick den bisherigen Stellvertreter Neuers.

Pfaff nimmt Nübel in Schutz

Dabei hatte selten zuvor ein Transfer so viel Staub aufgewirbelt, wie der des 23-jährigen Nübel. Am Mittwoch verteidigte der frühere Kult-Torhüter Jean-Marie Pfaff den Noch-Schalker und nahm ihn gegen diverse Anfeindungen in Schutz.

"Lasst den Jungen doch erstmal ankommen", fordert Pfaff bei SPORT1. "Es ist noch nichts passiert. Also muss man Nübel nicht schon im Keller einschließen. Was da gerade mit ihm gemacht wird, ist unmenschlich."

Jetzt das aktuelle Trikot des FC Bayern bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE

Die zugesagte Anzahl von Pflichtspielen, über die SPORT1 berichtete, interessiert Flick in der Causa nicht: "Wer letztendlich spielt, ist immer Sache des Trainers. Und diese Entscheidung spreche ich immer mit meinem Trainerteam ab."

Meistgelesene Artikel
  • Fussball / Bundesliga
    1
    Fussball / Bundesliga
    McKennie: "Gibt zu viele Idioten"
  • Fussball / Bundesliga
    2
    Fussball / Bundesliga
    So realistisch ist eine Liga ohne FCB
  • Fussball / Bundesliga
    3
    Fussball / Bundesliga
    VfL will Magath-Hügel abreißen
  • Handball / HBL
    4
    Handball / HBL
    Als Kiel die perfekte Saison feierte
  • Int. Fussball / Serie A
    5
    Int. Fussball / Serie A
    Gattuso trauert um seine Schwester

Der 55-Jährige betonte jedoch: "Alexander Nübel wird das gleiche Vertrauen und die gleiche Wertschätzung wie alle anderen Torhüter und Spieler in unserer Mannschaft bekommen." Denn grundsätzlich ist Flick von der Verpflichtung Nübels durchaus angetan.

"Wenn man den deutschen und internationalen Markt sieht, war es von unserem Sportdirektor Hasan Salihamidzic eine sehr gute und strategisch kluge Entscheidung, Alexander Nübel zu holen, zudem noch ablösefrei", urteilte der Trainer. "Wenn du den besten deutschen Nachwuchskeeper verpflichten kannst, dann musst du es tun. Das hat Hasan wirklich super gemacht."

Neuers Vertrag bei den Münchnern endet 2021, die Gespräche über eine Verlängerung laufen. Neuer hatte sich in der Diskussion über seine Vertragsgespräche bei den Bayern "irritiert" darüber gezeigt, dass bestimmte Gesprächsinhalte an die Öffentlichkeit gelangt waren.